Neuanschaffung.... Bitte um Hilfe!

Alles für das perfekte Bild
Nachricht
Autor
Nixus
Senior Member
Beiträge: 4180
Registriert: 18. Mär 2007, 19:58
Wohnort: Dingdener Heide, Niederrhein
Kontaktdaten:

#31 Beitrag von Nixus » 27. Jan 2016, 20:43

Na klar habe ich das!

Die ganze Verbinderei hat überhaupt nichts mit eurem Router (der Fritzbox) zutun.
In diesem Fall stellt die Lumix einen Router dar. Ihr müsst euch also nicht mit eurem Handy an der Fritzbox anmelden, sondern an der Lumix.
NFC wird dafür nicht benötigt.

Schaltet bitte die Kamera ein.
Dann auf der Rückseite auf den kleinen Knopf "WiFi" drücken.
Im folgenden WiFi-Menüfenster "Neue Verbindung" auswählen und auf "OK" drücken.
Das nächste Fenster "Wählen sie eine Funktion" öffnet sich und dort wählt ihr "Aufnahme & Ansicht über Fernbedienung"
Nun bekommt ihr den QR-Code angezeigt und links daneben steht die SSID: TZ61-XXXXXX und das Passwort.

Wenn man den QR-Code benutzt ist das Passwort hinfällig. Dieses braucht man nur, wenn man den Code nicht scannen kann.

Als nächstes öffnet ihr an eurem Smartphone die Netzwerkanmeldung und meldet euch im angebotenen Netzwerk der Kamera an. Dieses Netzwerk findet ihr in der Netzwerkliste des Handys unter:"TZ61-65E7F1", oder ähnlich.
Wenn die Verbindung hergestellt wurde, öffnet ihr die App und haltet die Handykamera vor den QR-Code der Lumix, um den Code zu scannen.
Das man dabei die Hand möglichst ruhig halten sollte, müsste klar sein.

Sobald euer Handy den Code erkannt hat, stehen euch die kompletten Funktionen der App zur Verfügung. Diese Funktionen sind aber auch recht umfangreich und sollten, genauso gut verstanden werden, wie der Fotoapparat selber auch.
Dazu empfehle ich euch die kostenlose Online-Fotoschule von Ralfonso. Die ist leicht verständlich und locker geschrieben.

Schaut einfach mal unverbindlich rein!

Bild

Lest bitte auch in Ruhe und aufmerksam die Bedienungsanleitung der Kamera durch. Dort steht alles genauestens beschrieben, ohne lesen klappt es nicht.

Die Kamera ist garantiert nicht defekt, man muss sie nur richtig bedienen und dazu muss man die Arbeitsweise verstanden haben.
Wenn es dann endlich geklappt hat, werdet ihr denken: Was bin ich blöd, dass ich das nicht gleich begriffen habe.
Aber so ist es ja meistens, ist der Groschen erst einmal gefallen ist es ganz einfach :wink:

Wie gesagt: Die ganze Sache hat nichts mit eurem Heimnetzwerk zutun. Die Verbindung bezieht sich ausschließlich auf die Kamera und das Handy. Die Kamera kann man nicht mit einem PC, oder einem anderen Router verbinden. Sie arbeitet nur mit einem Tablet oder Smartphone zusammen.

So, dann probiert das mal aus und werft nicht gleich die Flinte ins Korn, es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen.

....oder wie sagt es Ralfonso so treffend: “Vieles hätte ich verstanden, wenn man es mir nicht erklärt hätte...”


In diesem Sinne, viel Spaß :lol: :wink:
Gruß Peter und Gitte

BildBildBild Hier geht es zu unseren Reiseberichten und zu unserer Fotogalerie

Benutzeravatar
Die Maus
Member
Beiträge: 179
Registriert: 31. Aug 2015, 09:55
Wohnort: Upland

#32 Beitrag von Die Maus » 29. Jan 2016, 20:28

Huhu Ihr Beiden!!!

Ich weiß gar nicht wie sehr ich euch danken soll!!!! Wir haben von der Beschreibung schon geträumt! drxu5

Wir haben das alles so gemacht wie ihr geschrieben habt (tausend Dank noch mal, wegen euerer kostbaren Urlaubszeit!)
Da ich ja Tags auf der Arbeit war, hat Thomas sich gekümmert und gemacht und probiert. Und abends ging es wirklich nicht! Morgens sollte er dann bei der Fa anrufen um nach zu fragen, er wollte ein letztes Mal testen, und da gings plötzlich!!!! Da war dann wohl irgendeine Störung in WLAN Netz!? Nun ja.... bei ihm (S3) geht es jetzt. Gestern abend wollte ich das dann auch bei mir genauso noch mal probieren.... nichts! :-(
Mein Sohn war grade da, und er meinte: mach doch mal die Datenübertragung am Handy aus... und da ging das! :dontknow:
Was soll ich sagen, ich habe keine Ahnung warum das so ist! Ich habe ja das S4... ist eigentlich unlogisch. Und Datenübertragung ausschalten ist auch unlogisch!

Wie auch immer.... DAS funktioniert schon mal!

Und euere empfohlene Fotoschule werde ich Sonntag (Frei-Tag) gerne besuchen! Gerne werde ich euch unsere Erfolge mitteilen!!!

:dankschoen:
Lieb grüßt
Angie
mit Männe Thomas und den anderen Mäusen



Moderne Hexen brauchen keinen Besen! ;)

Fee on Tour
Gründungsmitglied
Beiträge: 2116
Registriert: 2. Jul 2006, 16:17
Wohnort: wo Hessen am schönsten ist
Kontaktdaten:

Auch geschafft...

#33 Beitrag von Fee on Tour » 7. Feb 2016, 18:08

Ja, ich habe auch gleich mal die Verbindung mit meinem Handy hergestellt,
bin ich auch froh drum. Bei mir hätte es auch ohne Nixus Hilfe nicht funktioniert :?

Danke lieber Nixus :lol:
Liebe Grüße

Fee
Bild

Nixus
Senior Member
Beiträge: 4180
Registriert: 18. Mär 2007, 19:58
Wohnort: Dingdener Heide, Niederrhein
Kontaktdaten:

#34 Beitrag von Nixus » 8. Feb 2016, 22:03

Ich danke euch für die Rückmeldungen,
da bin ich ja zufrieden, dass es doch noch geklappt hat.

Und wie klappt das Fotografieren mit der Neuen inzwischen?
Gruß Peter und Gitte

BildBildBild Hier geht es zu unseren Reiseberichten und zu unserer Fotogalerie

gast

#35 Beitrag von gast » 8. Feb 2016, 22:58

Hallo Peter
Ihr habt mich ganz verrückt gemacht, da komm ich mit meiner alten Nikon coolpix natürlich nicht mit. Da ich aber auch nicht der so große Fotografirer bin, werde ich mich trotzdem mal nach einer Alternative umsehen. Sollte halt nur etwas moderner sein. Es müssen ja auch nicht gleich solche Hammerfotos wie bei dir werden Peter.

Nixus
Senior Member
Beiträge: 4180
Registriert: 18. Mär 2007, 19:58
Wohnort: Dingdener Heide, Niederrhein
Kontaktdaten:

#36 Beitrag von Nixus » 10. Feb 2016, 21:11

Grüß Dich, Harti,
eine schöne Idee, die Fotografie ist durchaus ein interessantes Hobby.
Woran hast Du denn gedacht? Interessierst Du dich für eine Poket-, Brigde-, oder Spiegelreflexkamera.
Gruß Peter und Gitte

BildBildBild Hier geht es zu unseren Reiseberichten und zu unserer Fotogalerie

gast

#37 Beitrag von gast » 11. Feb 2016, 02:20

Na wenn ich das wüsste. Ich möchte halt nur ein paar schöne Fotos machen können. Was eine Brigde ist ???? keine Ahnung. Aber eine Digitale sollte es schon sein. Es gibt ja 1000 verschiedene varianten, von Fuji über Lumix und Minolta. Ich denke ich werde erst mal bei einer Gebrauchten zuschlagen damit der Verlust nachher nicht zu hoch ist :lol:

Nixus
Senior Member
Beiträge: 4180
Registriert: 18. Mär 2007, 19:58
Wohnort: Dingdener Heide, Niederrhein
Kontaktdaten:

#38 Beitrag von Nixus » 12. Feb 2016, 12:20

Schlanker hat geschrieben: Was eine Brigde ist ???? keine Ahnung.
Dann lies dir am Besten mal diese Seite durch.

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Bridgekamera

Da findest Du eine Erklärung für deine Frage.
Vorweg sei aber gesagt, dass man mit einer Bridgekamera mehr zu tragen hat als mit einer Pocketkamera, aber weniger Gewicht hat, als bei einer Spiegelreflexkamera.
Die Bridge liegt im Bereich der Bildgestaltung im allgemeinen näher an der Spiegelreflex als eine Pocketkamera. Allerdings bestätigen auch hier die Ausnahmen die Regel.
Gruß Peter und Gitte

BildBildBild Hier geht es zu unseren Reiseberichten und zu unserer Fotogalerie

Benutzeravatar
Scania144v8
Moderator
Beiträge: 836
Registriert: 6. Aug 2010, 23:42
Wohnort: Ibbenbüren

#39 Beitrag von Scania144v8 » 12. Feb 2016, 22:56

Hallo Harti
Wir habe uns vor zwei Jahren diese gekauft und sind damit sehr zufrieden.

http://www.canon.de/for_home/product_fi ... _sx510_hs/
Viele grüsse aus dem Teutoburger Wald
Peter & Angie
Camping ist der Zustand, in dem der Mensch seine eigene Verwahrlosung als Erholung empfindet
Bild

gast

#40 Beitrag von gast » 13. Feb 2016, 00:07

Hallo, und Danke für den Tipp.

Nixus du hast eine PM...

Nixus
Senior Member
Beiträge: 4180
Registriert: 18. Mär 2007, 19:58
Wohnort: Dingdener Heide, Niederrhein
Kontaktdaten:

#41 Beitrag von Nixus » 13. Feb 2016, 08:46

Glückwunsch Harti,
ein zwar schon etwas älteres, aber gutes Lumix-Produkt.
Viel Spaß damit und immer ausreichend Licht vor der Linse.
Gruß Peter und Gitte

BildBildBild Hier geht es zu unseren Reiseberichten und zu unserer Fotogalerie

Nixus
Senior Member
Beiträge: 4180
Registriert: 18. Mär 2007, 19:58
Wohnort: Dingdener Heide, Niederrhein
Kontaktdaten:

#42 Beitrag von Nixus » 13. Mär 2016, 11:07

Hallo und guten Morgen zusammen.
Ich will mal nachfragen, wie es den Fotografen mit ihren neuen Kameras in der letzten Zeit so ergangen ist. Habt ihr fleißig experimentiert? Vielleicht habt ihr ja Lust uns einige Bilder zu päsentieren, oder zumindest mal über eure ersten Ergebnisse zu berichten. Wir würden uns jedenfalls über ein Feedback freuen.
Gruß Peter und Gitte

BildBildBild Hier geht es zu unseren Reiseberichten und zu unserer Fotogalerie

Benutzeravatar
Mausi
Junior Member
Beiträge: 64
Registriert: 2. Dez 2009, 01:13
Wohnort: Schweiz, Bodensee

#43 Beitrag von Mausi » 13. Mär 2016, 12:11

Hallo Fotografen

Ist ja schon viel geschrieben und beraten worden. Da bin ich zu spät, zudem hätte ich dies auch nicht besser können als die Vorschreiber.

Kompromisse muss man auch beim Foto Apparate Kauf meistens machen. Wichtig scheint mir, dass man in etwa weiss was man möchte und wie viel man ausgeben möchte.

Ich benutze eine nicht mehr ganz junge Konica Minolta Dimage Z5 (die damals schon um die 1000 CH Franken gekostet hatte). Sie ist relativ leicht (verglichen mit den heutigen Apparaten). Ich nehme sie fast immer mit in den Ferien, wenn ich ohne grosse Ambitionen unterwegs bin und im Notfall oder besser Glücksfall auf ein lohnendes Objekt stolpere.

Wenn ich aber gezielt auf "Pirsch" gehe begleitet mich meine Spiegelreflex Nikon D 90. Da hat man was in der Hand, meine da Mal an Gewicht. Meist ohne Stativ. Bin mit meiner D 90 mehr als zufrieden.

Wenn aber Tieraufnahmen in der Natur gemacht werden wollen, wie ganz am Anfang des Treads geschrieben wurde, da benötige ich schon ein zusätzliches Zoomobjektiv. ich benütze ein SIGMA DG 150 - 500 mm Zoomobjektiv. Und die 500 muss man eigentlich für Tieraufnahmen (ausser bei Elefanten) schon haben, ansonsten die kleineren Tiere immer noch enttäuschend klein wirken. Klar hätte ich noch lieber eine grössere "Röhre", doch im Verhältnis Objektiv zu "es brauchen" wird es dann gleich Mal sehr teuer.

Für die Fotofreaks. Früher hatte ich verschieden Minoltas in meinem "Stall". zuletzt noch die analoge Minolta 7 xi. Die war für ihre Zeit ein Wunderding, das beste und teuerste stück im Hause Minolta. Nur gerade die Profi Ausführung mit doppelten Dichtlippen aber in Etwa gleichem Können gabs noch. Nun schläft die 7 xi auf dem Boden mitsamt den vielen abertausenden von Dias auf dem Boden.

Zum Schluss noch, der teuerste Apparat nützt nichts, wenn man das Auge nicht hat für ein gutes Bild. Ähnlich hat da Peter auch geschrieben.

Es grüsst

Mausi

Antworten