Vergesst die alte Maglite

Antworten
Nachricht
Autor
Nixus
Senior Member
Beiträge: 4180
Registriert: 18. Mär 2007, 19:58
Wohnort: Dingdener Heide, Niederrhein
Kontaktdaten:

Vergesst die alte Maglite

#1 Beitrag von Nixus » 7. Mai 2010, 08:04

Ich bin gestern auf einen neuen Stern am "Taschenlampen-Himmel" aufmerksam geworden.
Nach meinen ersten Erfahrungen kann ich nur sagen: Vergesst die antiquirten Maglite´s, es sei denn, ihr braucht sie noch als "schlagfesten Argumentationsverstärker".

Die neue LED-Technik wurde von den "Zwei Brüdern" revolutioniert.
Sie bringen mit ihren Produkten Handlampen, mit früher nicht gekannten Eigenschaften auf den Markt.
Der Lichtkegel erreicht eine super starke Ausleuchtung, ist im Lichtkegel absolut ohne dunkle Schattierungen und der Lichtstrahl ist frei focusierbar, d. h. man kann den Radius des Ausleuchtkreises frei bestimmen. Die zum Patent angemeldete Reflektor-Linse ermöglicht den stufenlosen Übergang von breitem, bühnenspotartigen Flutlicht zu scharf fokussiertem Fernlicht. In den Lampen kommt eine neue Generation von 3-Watt-Chips zur Anwendung.
Die Lichtstärke des Flagschiffes "LED-Lenser X21", erreicht die bisher noch nicht dagewesene Maßeinheit von sage und schreibe 950 Lumen und ist mit einem Batteriesatz bis zu 300 Stunden betriebsbereit.
Diese Lampe fällt natürlich auch preislich aus dem Rahmen und ist mit über 250.-€ Listenpreis eher in der oberen Klasse angesiedelt.
In der umfangreichen Produktpalette der "zwei Brüder" werden aber auch kleinere und preisgünstigere Scheinwerfer angeboten. Natürlich erreichen diese nicht die starke Lichtausbeute wie die X21, liegen aber trotzdem weit über dem Wert eines normalen Xenon Glühlämpchen und besitzen ebenfalls, wie die X21, das patentierte Focusiersystem.
Die Lichtausbeute wird über Mikroprozessoren gesteuert und ermöglich so die langen Standzeiten der Batterien.
Ich kann jetzt hier nicht die komplette Arbeitsweise dieser Microchips erklären, das würde wohl auch den Rahmen sprengen, aber ein besonderes Feature ist es beispielsweise, dass die Lampen sich nach einigen Minuten Leuchtzeit automatisch auf eine geringere Leuchtkraft zurück regeln, was Energie spart und das menschliche Auge hat sich bis dahin schon an das Licht gewöhnt und bemerkt die Sparschaltung gar nicht mehr.

Wer jetzt neugierig geworden ist, dem empfehle ich die Homepage der LED-Lenser

Wer sich nur so mal über die hervorragende Leuchtkraft informieren möchte, der findet im "YouTube" ein reichliches Angebot an Demonstrationen. Hier mal ein Filmchen über die X21.

Dieser Scheinwerfer stellt andere Lampen wortwörtlich in den Schatten.

<object width="660" height="525"><param name="movie" value="http://www.youtube.com/v/2dZCRBGUqqI&hl ... ram><param name="allowFullScreen" value="true"></param><param name="allowscriptaccess" value="always"></param><embed src="http://www.youtube.com/v/2dZCRBGUqqI&hl ... 1&border=1" type="application/x-shockwave-flash" allowscriptaccess="always" allowfullscreen="true" width="660" height="525"></embed></object>
Gruß Peter und Gitte

BildBildBild Hier geht es zu unseren Reiseberichten und zu unserer Fotogalerie

Benutzeravatar
oldpitter
Senior Member
Beiträge: 7375
Registriert: 4. Nov 2007, 12:35
Wohnort: Hopsten

#2 Beitrag von oldpitter » 7. Mai 2010, 11:34

Die Lichtausbeute ist nicht nur enorm, sie ist auch preiswert.
Die bisherige Königin unter den wirklich hellen Taschenlampen, eine "Gasladelampe" mit ca. 500 Lumen (die Hälfte der Vorgestellten!)
kostet über 300 € und hat einen zig mal höheren Energieverbrauch.
(Mit entsprechender Wärmeentwicklung)

Ich hatte mich mal nach wirklich hellen Taschenlampen umgeschaut.
Sind eine wirkungsvolle Abschreckung gegen "Unbefugte"....

Die X21 ist da wirklich eine Empfehlung, zumal sie die Bessere LED-Technik nutzt.
LG Peter

Junge Vögel singen von Freiheit
alte Vögel fliegen..... :lol:

Bild

Benutzeravatar
AufAchse
Senior Member
Beiträge: 883
Registriert: 1. Mär 2010, 10:29
Wohnort: Reichshof

#3 Beitrag von AufAchse » 7. Mai 2010, 17:05

Bild

Donnerwetter!!! Hut ab... =D>
viele Grüße, Dirk ---- unterwegs mit Frankia A 640 SG

Bild

Benutzeravatar
Dakota
Gründungsmitglied
Beiträge: 6614
Registriert: 2. Jul 2006, 12:44
Wohnort: hessische Bergstrasse
Kontaktdaten:

#4 Beitrag von Dakota » 7. Mai 2010, 19:50

Moin Nixus,

.... net schlecht, die macht ja richtig Licht :notworthy:

Viel kleiner als meine Maglite scheint sie aber nicht zu sein. Die Lumen sind schon abartig, die Leuchtdauer scheint mir etwas zu hoch gegriffen.... wie auch der Preis :shock:

Ich gestehe: Ich bin Maglite-Fan, deswegen werde ich meinen 4D/LED auch nicht untreu
:wink:
Gruß Klaus

...where the road ends, life begins :mrgreen:

Bild

Nixus
Senior Member
Beiträge: 4180
Registriert: 18. Mär 2007, 19:58
Wohnort: Dingdener Heide, Niederrhein
Kontaktdaten:

#5 Beitrag von Nixus » 7. Mai 2010, 20:22

Hi Klaus,
die Lampe braucht nur 4 Mono-Zellen und der Film ist von einem Privatmenschen gemacht worden. Soweit ich mich erinnere hat er in Punkto Zeit auch eine Aussage gemacht.
Ich selbst interessiere mich für die P14, das ist, so glaube ich, ein guter Kompromis zwischen Preis, Leuchtleistung, Größe und Gewicht. Allerdings sind die Preise sehr unterschiedlich, denn beim Media-Markt wollen sie knapp unter 90.-€ und beim Elektronikversand Reichelt gibt man sich mit 59.-€ + Porto zufrieden.
Gruß Peter und Gitte

BildBildBild Hier geht es zu unseren Reiseberichten und zu unserer Fotogalerie

Benutzeravatar
Dakota
Gründungsmitglied
Beiträge: 6614
Registriert: 2. Jul 2006, 12:44
Wohnort: hessische Bergstrasse
Kontaktdaten:

#6 Beitrag von Dakota » 7. Mai 2010, 20:35

Moin Pit,

dann schlag mal zu :wink:

Würde mir das Teil beim Treffen gerne mal ansehen.... Das die nur AA-Batterien benötigt ist der Hit.
Gruß Klaus

...where the road ends, life begins :mrgreen:

Bild

Nixus
Senior Member
Beiträge: 4180
Registriert: 18. Mär 2007, 19:58
Wohnort: Dingdener Heide, Niederrhein
Kontaktdaten:

#7 Beitrag von Nixus » 8. Mai 2010, 20:19

Dakota hat geschrieben:Moin Pit,

dann schlag mal zu :wink:
Habe ich gerade gemacht, bei "MeinFoto" in Berlin, dort kostet die P14 nur 55.-€ + 5.-€ Porto.
Kannste Dir dann am Samstag anschauen.
Gruß Peter und Gitte

BildBildBild Hier geht es zu unseren Reiseberichten und zu unserer Fotogalerie

Nixus
Senior Member
Beiträge: 4180
Registriert: 18. Mär 2007, 19:58
Wohnort: Dingdener Heide, Niederrhein
Kontaktdaten:

#8 Beitrag von Nixus » 2. Jul 2010, 20:02

Kurze Rückmeldung:
Die Maglite-LED hat bei einem ersten Vergleichstest, welchen Klaus und ich durchgeführt haben, im wahrsten Sinne des Wortes, kein Land mehr gesehen. Die LED-Lenser hat eine wesentlich stärkere Ausleuchtung und durch die Linsenfocusierung ist der Leuchtkreis immer komplett im Lichtkegel und es bildet sich im Zentrum kein dunkler Schatten, wie es bei den herkömmlichen Lampen der Fall ist.

Ich bin mit der LED-Lenser P14 mehr als zufrieden und konnte sie in Kroatien hervorragend zur Beobachtung der Tintenfische einsetzen, sie leuchtete eine sehr große Fläche gleichmäßig hell aus.

Es wird ausdrücklich davor gewarnt, anderen Personen mit dem Strahler direkt ins Gesicht zu leuchten.
Gruß Peter und Gitte

BildBildBild Hier geht es zu unseren Reiseberichten und zu unserer Fotogalerie

brainless
Junior Member
Beiträge: 30
Registriert: 9. Aug 2010, 01:33

#9 Beitrag von brainless » 22. Aug 2010, 18:45

Deine Lampe ist sehr gut im Preis-/ Leistungsverhältnis.
Aber.......was richtig Helles bekommst Du hier:

http://www.wiseled.com/

2.000 lum ist doch wohl eine Ansage, oddr?!


brainless :wink:
Drei Pferdebisse können eine Hornisse töten.

Nixus
Senior Member
Beiträge: 4180
Registriert: 18. Mär 2007, 19:58
Wohnort: Dingdener Heide, Niederrhein
Kontaktdaten:

#10 Beitrag von Nixus » 22. Aug 2010, 18:51

Klasse,
obwohl der UVP mit 575.-€ ganz schön saftig ist.
Aber es soll ja Zeitgenossen geben, denen es das Wert ist.
Gruß Peter und Gitte

BildBildBild Hier geht es zu unseren Reiseberichten und zu unserer Fotogalerie

firephaser
Senior Member
Beiträge: 1038
Registriert: 22. Sep 2009, 20:47

#11 Beitrag von firephaser » 22. Aug 2010, 19:15

brainless hat geschrieben:Deine Lampe ist sehr gut im Preis-/ Leistungsverhältnis.
Aber.......was richtig Helles bekommst Du hier:

http://www.wiseled.com/

2.000 lum ist doch wohl eine Ansage, oddr?!


brainless :wink:
Tolles Teil, wenn der Mond mal zu dunkel leuchtet, helfe ich mit dieser Lampe einfach nach und strahle ihn an :D
-------------------------------------------------------
Gruß Firephaser

Das Leben ist zu kurz um Zeit zu verschwenden.....

Kahlgründer
Member
Beiträge: 105
Registriert: 14. Sep 2010, 18:46
Wohnort: Spessart

#12 Beitrag von Kahlgründer » 18. Sep 2010, 14:04

klasse lampen, Klasse Preise,
wir haben unser Maglite´s mit 3 W Led´s umgerüstet, weniger Batterie verbrauch, aber auch nicht diese Lichtausbeute wie bei den vorgestellten Lampen :? , doch immer noch die gleichen schlagkräftigen Argumente :cool:,
vielleicht stehen wir auf die Maglite , egal was kommt :oops:
Birgit u. Michael....die, die mit dem Troll reisen

Benutzeravatar
rieckmann
Member
Beiträge: 125
Registriert: 6. Jul 2009, 10:43
Wohnort: Winsen / Luhe

#13 Beitrag von rieckmann » 15. Mai 2011, 15:25

Hallo,
ich konnte diese hier mal ausprobieren.

5W LED Taschenlampe HZ93 CREE XPG mit Zoom
http://shop.afterbuy.de/LED-Taschenlamp ... 2807_u283/

Die ist ne Wucht, bin total begeistert.
Allerdings kenne ich die weiter oben genannten Lampen auch nicht.

Der Preis von 79,90 € ist für mich aber immer noch zu hoch !

Auch die kleinere hat schon mächtig bums !

Gruß
Fred
8)
Viele WoMo-Grüße aus Winsen
Dethleffs A 6820 (ALPA) Bj. 2016

Antworten