PhoeniX Midi 7100 RSL - Beschreibung ab Seite 2

Mitglieder des Forums beschreiben ihr Freizeit-Fahrzeug
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
bfb
Administrator
Beiträge: 2231
Registriert: 7. Dez 2007, 12:28
Wohnort: Breidenbach in Hessen
Kontaktdaten:

Re: PhoeniX Midi 7100 RSL - Beschreibung ab Seite 2

#106 Beitrag von bfb » 7. Mär 2017, 16:07

Breckman hat geschrieben:Wahrscheinlich im Anschluss geschliffen und lackiert:
Gefüllert, geschliffen, gefüllert, geschliffen, gefüllert, geschliffen..............lackiert.
Gruß
Bernd


Ein Jeder geht vorüber und nimmt es nicht in acht, :nixversteh:
dass jede viertel Stunde das Leben kürzer macht. :cry:

http://www.womotech.de

Benutzeravatar
Breckman
Senior Member
Beiträge: 4111
Registriert: 4. Aug 2008, 19:58
Wohnort: Breckerfeld
Kontaktdaten:

Re: PhoeniX Midi 7100 RSL - Beschreibung ab Seite 2

#107 Beitrag von Breckman » 7. Mär 2017, 16:11

Hm, klingt ja doch nach Arbeit... :roll:

Warst aber fleißig. :wink:
Viele Grüße vom Rande des Sauerlands
Lars

Bild

Forget limits, live free and roll on!

Benutzeravatar
Womotraum
Moderatorin
Beiträge: 2655
Registriert: 8. Mai 2009, 21:45
Wohnort: Troisdorf

Re: PhoeniX Midi 7100 RSL - Beschreibung ab Seite 2

#108 Beitrag von Womotraum » 8. Mär 2017, 14:56

Das sieht sehr gut aus. An Heikes Stelle würde ich keine andere mehr haben wollen.
Liebe Grüße
Petra


Es ist nicht zwingend notwendig mich zu verstehen, man muss mich nur aushalten können

Benutzeravatar
Dakota
Gründungsmitglied
Beiträge: 6018
Registriert: 2. Jul 2006, 12:44
Wohnort: hessische Bergstrasse
Kontaktdaten:

Re: PhoeniX Midi 7100 RSL - Beschreibung ab Seite 2

#109 Beitrag von Dakota » 20. Aug 2017, 17:23

Bild

Bild

Bild
Gruß Klaus

Unser Leben beginnt dort, wo deine Komfortzone endet. :mrgreen:

Bild

Benutzeravatar
bfb
Administrator
Beiträge: 2231
Registriert: 7. Dez 2007, 12:28
Wohnort: Breidenbach in Hessen
Kontaktdaten:

Re: PhoeniX Midi 7100 RSL - Beschreibung ab Seite 2

#110 Beitrag von bfb » 28. Aug 2017, 07:04

Fehlt da nicht noch die Beschreibung der neuen Änderung??
Gruß
Bernd


Ein Jeder geht vorüber und nimmt es nicht in acht, :nixversteh:
dass jede viertel Stunde das Leben kürzer macht. :cry:

http://www.womotech.de

Benutzeravatar
Juervi
Senior Member
Beiträge: 1022
Registriert: 16. Mär 2009, 18:27
Wohnort: Eppelborn

Re: PhoeniX Midi 7100 RSL - Beschreibung ab Seite 2

#111 Beitrag von Juervi » 29. Aug 2017, 18:59

Spurverbreiterung sieht man doch.
Viele Menschen wissen,dass sie unglücklich sind.Aber noch mehr Menschen wissen nicht,dass sie glücklich sind.

Albert Schweizer

Benutzeravatar
Dakota
Gründungsmitglied
Beiträge: 6018
Registriert: 2. Jul 2006, 12:44
Wohnort: hessische Bergstrasse
Kontaktdaten:

Re: PhoeniX Midi 7100 RSL - Beschreibung ab Seite 2

#112 Beitrag von Dakota » 30. Aug 2017, 15:16

Moin,
Juervi hat geschrieben:
29. Aug 2017, 18:59
Spurverbreiterung sieht man doch.
...stimmt! :wink:

Irgendwie ist der Text abhanden gekommen :''>

Nach unserem Schwedenurlaub, bei dem wir uns wiederholt massive Steine in die Zwillingsbereifung eingefahren hatten, wollten wir eine "bessere" Lösung. Ein Umbau auf Allrad wäre technisch möglich, allerdings ohne den Umbau auf Einzelbereifung an der Hinterachse, da es keine sooo tragfähige Felge für den 50´ger Daily gibt. Daher bringt uns der Umbau z.Z. nichts....
Wir haben dann einen Hersteller von Spurverbreiterungen, die zwischen die innere & äußere Felge gesetzt werden, gefunden- Dadurch wurde der Zwischenraum um 60mm vergrößert, was jetzt nicht heißt das keine Steine mehr eingefahren werden können.... Die Steine werden nur größer :mrgreen:

Allerdings waren bei den 7/8 Steinen die uns zu Maßnahmen zwangen die Steine ca. Faustgroß, der größte hatte das Mass 12x12x18cm und war ein massiver Pflasterstein!

Bild

Jetzt hoffen wir auf weniger Probleme auf unseren "Extremrouten" :mrgreen:

Die Teile hatten ein Materialzeugniss und nachdem Bernd uns bei der Montage behilflich war wurden sie von TÜV abgenommen und eingetragen.
Gruß Klaus

Unser Leben beginnt dort, wo deine Komfortzone endet. :mrgreen:

Bild

Benutzeravatar
Jubel
Senior Member
Beiträge: 531
Registriert: 22. Aug 2010, 20:19
Wohnort: Zürcher Oberland
Kontaktdaten:

Re: PhoeniX Midi 7100 RSL - Beschreibung ab Seite 2

#113 Beitrag von Jubel » 30. Aug 2017, 16:17

Na da wünsche ich möglichst wenig Steine die da reinpassen ;) und so oder so alzeit das notwendige Quentchen Glück auf euren Fahrten.

Benutzeravatar
Dakota
Gründungsmitglied
Beiträge: 6018
Registriert: 2. Jul 2006, 12:44
Wohnort: hessische Bergstrasse
Kontaktdaten:

Re: PhoeniX Midi 7100 RSL - Beschreibung ab Seite 2

#114 Beitrag von Dakota » 26. Nov 2017, 11:36

Moin,

zwei Jahre haben wir den Vogel schon, Zeit für die anstehende Gasprüfung, die jährliche Dichtigskeits.-- und Aufbaukontrolle. Im diesen Zusammenhang haben wir die Sicherheit am Mobil erhöht, Zusatzschlösser von Heosafe an der Aufbautür, der Garagentür und im Fahrerhaus wurden montiert...

Leider wurde auch eine Undichtigkeit, im Anfangsstadium, entdeckt... und beseitigt. Traurig, aber wahr.. nicht einmal bei höherpreisigen Mobilen ist man vor diesem Problem gefeit W00T!

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Jetzt steht noch TÜV und die Jahresinspektion an und wir sind wieder fit für die nächsten 2 Jahre :mrgreen:
Gruß Klaus

Unser Leben beginnt dort, wo deine Komfortzone endet. :mrgreen:

Bild

Benutzeravatar
bfb
Administrator
Beiträge: 2231
Registriert: 7. Dez 2007, 12:28
Wohnort: Breidenbach in Hessen
Kontaktdaten:

Re: PhoeniX Midi 7100 RSL - Beschreibung ab Seite 2

#115 Beitrag von bfb » 27. Nov 2017, 07:05

:daumen
Und wo war die Undichtigkeit?
Gruß
Bernd


Ein Jeder geht vorüber und nimmt es nicht in acht, :nixversteh:
dass jede viertel Stunde das Leben kürzer macht. :cry:

http://www.womotech.de

Benutzeravatar
Dakota
Gründungsmitglied
Beiträge: 6018
Registriert: 2. Jul 2006, 12:44
Wohnort: hessische Bergstrasse
Kontaktdaten:

Re: PhoeniX Midi 7100 RSL - Beschreibung ab Seite 2

#116 Beitrag von Dakota » 12. Okt 2018, 10:42

Moin,

ein kurzes Update nach knapp 3 Jahren.
Der Vogel läuft ohne Probleme, jetzt sind runde 37.000 km auf der Uhr. :natasha:
Nur das Dauerparken unter Bäumen, auf dem Campingplatz, bekommt ihm nicht gut. Jetzt sind erste Spuren von Moos auf dem Dach erkennbar. :wallb:
Deswegen (und weil ich immer zu faul bin einen Schwamm in die Hand zunehmen) haben wir uns entschlossen den PhoeniX mit einer Keramikversiegelung auf zu hübschen. Bilder zu der Aktion werden ab Montag eingestellt.

Der Hersteller der Keramik verspricht folgendes:
Lack Coatings – Versiegelungen für den Lack
Ceramic Coat Ultima ist die härteste Oberflächenbeschichtung, die auf einer Lackoberfläche möglich ist. Sie ist nur mechanisch zerstörbar und kann nicht durch Waschchemie und Umwelteinflüsse entfernt werden. Hochhitzebeständig bis 890 C° (kurzzeitig bis 1050 C°). Beschichtungsdicken sind von 1,5 µm bis 10 µm möglich.
Wie dick ist 1 µm? Ein herkömmliches Druckerpapier hat eine Dicke von 0,1 mm. Also schneiden Sie dieses Blatt Papier in weitere 100 Blätter, dann erhalten Sie 100 Blatt Papier mit je 1 µm. Diese Schichtstärke ist ausreichend um ihre Lackoberfläche nachhaltig und effizient zu schützen.
Wir berichten weiter...
Gruß Klaus

Unser Leben beginnt dort, wo deine Komfortzone endet. :mrgreen:

Bild

Benutzeravatar
Jubel
Senior Member
Beiträge: 531
Registriert: 22. Aug 2010, 20:19
Wohnort: Zürcher Oberland
Kontaktdaten:

Re: PhoeniX Midi 7100 RSL - Beschreibung ab Seite 2

#117 Beitrag von Jubel » 12. Okt 2018, 11:13

Spannend, vor allem dann die Langzeiterfahrung mit der Beschichtung bei eurem Dauerparken unter Bäumen. Dann hoffen wir das der Vogel weiterhin so gut läuft. Allzeit gute Fahrt.

Benutzeravatar
Edgar
Moderator
Beiträge: 1710
Registriert: 8. Sep 2011, 12:30
Wohnort: Oberkirch
Kontaktdaten:

Re: PhoeniX Midi 7100 RSL - Beschreibung ab Seite 2

#118 Beitrag von Edgar » 12. Okt 2018, 17:53

Hallo Klaus
Ich hoffe, daß du das bekommst was du dir versprichst.

Bedenke dabei aber eines - und ich will dir nicht die Beschichtung vermiesen - Keramik ist, wie beschrieben sehr robust gegen abrasive und chemische Vorgänge, aber nicht gegen alles was in Richtung mechanische Beanspruchung durch Schlag verursacht wird. Vor allem bei solch' dünnen Beschichtungen ist bei jedem (Stein)Schlag oder auch andere Dinge wie herabfallende Äste / Kastanien usw. damit zurechnen, daß es Mikrorisse gibt .... mehr brauche ich nicht dazu sagen.

Wir arbeiten teilweise im Betrieb mit keramikbeschichteten Regelventilen (speziell der Sitz) - wenn beim Einbau der Kegel angeschlagen wird durch unachtsamen Einbau, kannst ihn wegschmeißen. Bei innenbeschichteten Leitungen .... wenn einer meint ein Rohrverstopfer mit Hammerschlägen von außen zu beseitigen .... Leitung kannst wegschmeißen.

Wie gesagt ich will es dir nicht vermiesen und bin auch auf deine Erfahrungen bespannt.

LG aus dem Badischen
Bild

WoMo ist mein neues Heim.

Europäer
Junior Member
Beiträge: 34
Registriert: 17. Nov 2013, 09:02
Wohnort: LK Hildesheim

Re: PhoeniX Midi 7100 RSL - Beschreibung ab Seite 2

#119 Beitrag von Europäer » 12. Okt 2018, 18:44

Hallo Klaus,

und vorsichtig bei Lackschäden bzw. Dellen. Die können nicht einfach wieder überlackiert werden sondern es muss zuerst das ganze Fahrzeugteil abgeschliffen werden.

Bei unserem letzten Fahrzeug hatten wir auch eine Keramikversiegelung und die Reinigung war schon sehr gut. Bei unserem jetzigen ziemlich neuen Fahrzeug (Dopfer mit Allrad) haben wir darauf verzichtet, uns wurde von einigen Werkstätten und Händlern abgeraten. Bei einem Fahrzeug waren nach der Versiegelung Streifen auf dem ganzen Fahrzeug, da wurde wohl ein Lehrling beschäftigt. Es ging bis vor das Gericht und der Besitzer hat sein Fahrzeug später verkauft.

Ich denke mit einer guten Wachsversiegelung läuft das auch, nach gerade 10 Wochen Skandinavien hatte ich keine Probleme mit der Reinigung.

Ist aber auch nur meine Meinung.

Gruß Rainer, der dich evtl. etwas ins Grübeln gebracht hat.
Lg. Rainer

Benutzeravatar
Dakota
Gründungsmitglied
Beiträge: 6018
Registriert: 2. Jul 2006, 12:44
Wohnort: hessische Bergstrasse
Kontaktdaten:

Re: PhoeniX Midi 7100 RSL - Beschreibung ab Seite 2

#120 Beitrag von Dakota » 12. Okt 2018, 20:06

Moin Edgar, moin Rainer,

danke für die Hinweise, denke aber das es ein gutes Ergebnis ergibt und ich lange meine Freude daran haben werde.
Wenn nicht... :wallb:

Es hat begonnen:

Bild

Bild

Bild
Gruß Klaus

Unser Leben beginnt dort, wo deine Komfortzone endet. :mrgreen:

Bild

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste