Teenies mitnehmen oder zuhause lassen...

Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Britta und Roger
Member
Beiträge: 372
Registriert: 6. Sep 2010, 06:48
Wohnort: Unna

Teenies mitnehmen oder zuhause lassen...

#1 Beitrag von Britta und Roger » 28. Mär 2011, 16:15

Wie sehen da Eure Erfahrungen aus?

Habt Ihr Eure halbwüchsigen Kinder mit auf die Womotouren genommen, oder bleiben die immer zuhause?

Hat das immer gut geklappt?
Ab wann durften die alleine zuhause bleiben?

Sind die Teenies auch mal mitgekommen? Ist im Wohnmobil ja immer etwas enge...

Wohin habt Ihr die Kiddies mal mitgenommen?

Hach ich bin immer hin- und hergerissen....geniesse es auf jeden Fall ohne Kinder, aaaaber die Glucke in mir möchte die auch mal wieder mitnehmen...unser jüngste 15jährige will auch mit, aber dann nur mit Freundin...ööööööhem

Wie sieht das bei Euch aus, oder wie war das bei Euch?

Benutzeravatar
oldpitter
Senior Member
Beiträge: 7369
Registriert: 4. Nov 2007, 12:35
Wohnort: Hopsten

#2 Beitrag von oldpitter » 28. Mär 2011, 18:19

Britta und Roger hat geschrieben: Habt Ihr Eure halbwüchsigen Kinder mit auf die Womotouren genommen, oder bleiben die immer zuhause?
Haben wir. :roll:

Bild

Mädels wollen eigentlich nicht dabei gewesen sein.....

Bild

Jungen ägern nur ihre Mama....

oder jemand anderes wird geärgert....
Bild

und irgend wann will keiner mehr mit..... :P

Solange sie wollten, sind wir bis kurz vor Rom mit der "Bande" gewesen.
Es muss aber ständig abwechslungsreich gehalten werden..... :wink:

Wir hatten aber nicht damit gerechnet, dass sie sooooo schnell aufgeben und nicht mehr mit wollten..... :lol:

Alleine lassen?
Ist von Temperament und Persönlichkeit jeweils abhängig...... :roll:
Bei uns war es kein Problem, wenn auch die Jüngste daheim blieb. 8)
Junior ganz alleine war eine Katastrophe..... Bild

Benutzeravatar
Fee on Tour
Gründungsmitglied
Beiträge: 2115
Registriert: 2. Jul 2006, 16:17
Wohnort: wo Hessen am schönsten ist
Kontaktdaten:

#3 Beitrag von Fee on Tour » 28. Mär 2011, 20:37

Wir haben immer gerne Klaus Tochter mitgenommen und hatten viel Spaß, meist war eine Freundin mit. Einmal mit Freund, da war sie auch 15 Jahre und es war sooo schrecklich, dass wir sie am liebsten Unterwegs ausgesetzt hätten, aber wir sind ja doch keine Unmenschen :twisted:
Heute ...genießen wir unsere Tage ohne Anhang...und die Nerven sind deutlich entspannter...

Bild
Liebe Grüße

Fee
Bild

Tigerente
Ex-Member
Beiträge: 1542
Registriert: 5. Apr 2008, 18:23

#4 Beitrag von Tigerente » 29. Mär 2011, 10:20

Schwieriges Thema,

kommt aufs Alter UND aufs "Kind" an.
Großeltern, die spontan ab und an vorbeischauen, kommen auch immer gut (bei den Eltern).

Das mit der Freundin ist doch eine klasse Idee.
Wir haben Julias Freundin an den Gardasee mitgenommen, einfach genial.
Dort konnten die Zwei vom CP aus ins Getümmel schlendern, die große Freiheit geniesen (nur tagsüber) und wir hatten Ruhe.

Sehr empfehlenswert. Dies war so mt den Eltern der Gastfreundin abgesprochen, die zwei waren damals 16.

Unsere zwei Kleinen waren mit 16 und 17 das letzte Mal dabei, DK einmal rundrum.
Unser Großer hatte die Gitarre dabei und war fast jeden Abend in den CP-Dünen beim Feiern.
Mit der Tochter war ich Reiten und die Zwei durften die Ziele mitbestimmen.
Eine wunderschöne "Abschiedsreise" von der Kindheit.

Heute fahren alle Drei ab und an nochmal mit, nur für Kurztrips.
Therme, Konzerte, Städtetouren.

Auch wir geniesen es, alleine unterwegs zu sein. :wink:

Benutzeravatar
Akinom
Senior Member
Beiträge: 3985
Registriert: 29. Mär 2007, 09:15
Wohnort: Euregio Maas-Rhein

#5 Beitrag von Akinom » 29. Mär 2011, 10:32

Unser Sohn fuhr auch im Alter von 17 Jahren noch mit uns.

Zu dieser Zeit fuhren wir jeden Sommer nach Italien auf den gleichen Campingplatz für 3 Wochen.
Dort gab es eine große Clique von Jugendlichen, die sich jedes Jahr wieder neu verabredeten.
Über Tag waren alle zusammen am Strand, abends in der Pizzeria und danach in den Dünen unterwegs.

D.H. wir sahen unseren Sohn nur ab und an und jeder hat seine "Ruhe" genossen.
Wir haben uns aber damals schon vorgenommen: wenn der Sohn nicht mehr mitfährt, machen wir anders Urlaub.
D.h. auf keinen Fall mehr 3 Wochen an einem Platz.

Jetzt geniessen wir auch die Zweisamkeit und die Freiheit, zu entscheiden, wie unser Urlaub abläuft, d.h. wo und wie lange wir an einem Ort bleiben. :wink:
Liebe Grüße Achim und Monika

Bild
Bürstner Nexxo t 660 „Moonlight“

Benutzeravatar
gerwulf
Member
Beiträge: 251
Registriert: 18. Jan 2011, 12:50
Wohnort: Naheregion
Kontaktdaten:

#6 Beitrag von gerwulf » 29. Mär 2011, 17:06

Unser Sohn hat uns mit 15 noch auf allen Touren begleitet. Wir haben immer geschaut, dass er mitbestimmen konnte, was gemacht wird und z.T. wohin die Reise geht. Mit 16 war er nur noch während den 3 Wochen der Sommertour dabei. Ich hatte nicht den Eindruck, dass er sich langweilt.
Im Frühjahr und im Herbst ist er zu Hause geblieben. Dies war für uns kein Problem, da viel Verwandtschaft z.H. um uns wohnt. Auch meine Älteste schaute ab und zu nach unserem Sohn.
Für dieses Jahr ist noch unklar, wie er sich entscheidet. Im Moment macht er mit 17 seinen Führerschein und hat schon klar geäußert, er will zur gegebenen Zeit auch den F-Schein für´s WoMo machen.
Also kann die WoMo-Zeit für ihn ja nicht sooo schrecklich gewesen sein.

Sonnige Zeiten
gerwulf
Jeder Sonnenstrahl setzt mich in Trab

Wir rollen im Chic T-plus 5.2

Merlin
Ex-Member
Beiträge: 43
Registriert: 25. Aug 2010, 15:34

#7 Beitrag von Merlin » 13. Apr 2011, 15:23

Ich fahre dieses Jahr mit 28 meine (vielleicht) letzte gemeinsame Tour mit meinen Eltern. :D Bin ja nun selber mobil. Ich kam immer super mit meinen Eltern klar, auch mein fünf Jahre jüngerer Bruder ist noch sehr lange mitgefahren. Kommt sehr auf die Charaktere an, und, wie gut sie miteinander funktionieren. Gerade dieses "auf engem Raum" ist für manchen Teen vielleicht ein Problem (Thema waschen, umziehen, etc.). Am besten einfach mal ausprobieren. Nicht gleich drei Wochen, sondern vielleicht mal ein verlängertes Wochenende.

rolanddo
Member
Beiträge: 196
Registriert: 10. Jan 2011, 21:19
Wohnort: Basel, Schweiz
Kontaktdaten:

#8 Beitrag von rolanddo » 13. Mai 2011, 10:31

hi,
solange die kinder mitkommen wollen(auch nur mit freund/in) dann mitnehmen. sobald sie sagen das sie nicht mehr wollen, lasst sie zuhaus. meine erfahrung. wichtig das ihr jemanden habt der wenigstens ein bisschen auf die kinder schaut(mittagessen und so) aber nicht kontrollieren, dass geht wahrscheinlich in die hose.
jedenfalls wars bei uns so.

meine schwiegermutter wollte kontrollieren gehen, obwohl wir ihr sagten, lass es. es kam wie's kommen musste. seither sprechen die zwei nicht mehr miteinander. das ist jetzt 3jahre her. sind aber beide auch starke charaktere. schreibt man das so? egal, ich hoffe du verstehst es trotzdem.

aber jeder ist anders und das richtige zu machen ist da schwierig.
jedenfalls kannst damit testen ob du deinem sprössling vertrauen kannst. reklamationen sind nach deiner rückkehr sicher ;-) .
grüsse aus der schweiz

roland

Benutzeravatar
andre.bohne
Member
Beiträge: 281
Registriert: 20. Feb 2010, 19:45
Wohnort: Darfeld
Kontaktdaten:

#9 Beitrag von andre.bohne » 15. Mai 2011, 10:48

Hallo

also ich kann nur sagen das wir unsere kleine 1 und 3 immer mit nehmen grins.

Ne mal in ernst also wir Fahren solange ich Denken kann WOMO und ich bin immer mitgefahren bis ca 23 j und meine schwester auch. Wir musten es selber endscheiden ob wir das Wollten es war kein zwang da . Freunde haben wir nie mit genommen da wir ja unterwegs wahren und man dort sofort neue hatte.

Ich finde wenn sie euch nicht stören einfach fragen und mit nehemen.

André
Einmal Bocklet immer Bocklet

Benutzeravatar
kalle
Junior Member
Beiträge: 8
Registriert: 24. Mai 2012, 16:13

was wollen den die Kids

#10 Beitrag von kalle » 25. Mai 2012, 11:59

Hallo, ich kann Dir nur raten die Kids zu fragen. Wenn sie selbständig genug sind und mal gerne sturmfreie Bude haben und Verwandte oder nette Nachbarn da sind, dann könnt ihr die Kids auch mal zuhause lassen. Wir haben unseren großen mit 12 ein Wochenende allein gelassen, er hat gekocht, Wäsche gewaschen..... ist auch mal eine Erfahrung.

Benutzeravatar
Jubel
Senior Member
Beiträge: 519
Registriert: 22. Aug 2010, 20:19
Wohnort: Zürcher Oberland
Kontaktdaten:

#11 Beitrag von Jubel » 25. Mai 2012, 18:47

Meine wurde ich fast nicht los :) sei es auf Wohnmobilreisen gewesen oder auf Motorradtouren, da gab es dann streit welches mitdurfte. Aber als sie ausgezogen sind war dann auch Schluss mit Lustig. Im grossen und ganzen war das aber für uns immer gut, darum wollten sie ja wohl auch :D Ich möchte die Zeit nicht missen. Aber daraus Ratschläge für alle abzuleiten ist unmöglich. Das kommt doch sehr auf die Kinder und das Umfeld und Euch an.

Benutzeravatar
AlexNET80
Junior Member
Beiträge: 89
Registriert: 4. Mai 2012, 23:39
Wohnort: Meldorf/Dithmarschen

#12 Beitrag von AlexNET80 » 25. Mai 2012, 19:48

Also ich würde es auch von euren Kindern abhängig machen, als ich keine Lust mehr hatte mitzufahren durfte ich auch alleine zu hause bleiben.
Bild

Benutzeravatar
Die Unterfranken
Member
Beiträge: 225
Registriert: 8. Jan 2012, 16:19
Wohnort: Gerolzhofen

#13 Beitrag von Die Unterfranken » 27. Mai 2012, 22:25

Wie ja viele bestimmt auf dem Forentreffen mitbekommen haben, fährt unsere 18-jährige Corinna immernoch gerne mit (wir kriegen sie einfach nicht los :wink: ). Außerdem bekommt sie Urlaub mit Mama und Papa ja schließlich bezahlt! Wir haben mit einem VW-Bus angefangen, als sie drei war, sie ist quasi im Wohnmobil aufgewachsen. Unsere Urlaube sind immer eine Mischung aus Studien- und Bade-/Entspannungsreise. Da war es ihr noch nie langweilig. Sie ist aber auch ein Einzelkind und somit gewohnt, sich auch mal alleine zu beschäftigen - mit lesen usw.

Zwangsweise musste sie ab ca. 16 mal zuhause bleiben, weil Schule war. Aber sie hat die Oma in fußläufiger Entfernung, da geht sie schon mal zum Essen hin.

Wir hatten und haben also nie Probleme, wenn sie dabei ist und nehmen sie mit, solange sie noch möchte. Natürlich genießen wir so langsam auch mal die Fahrten nur zu zweit mit Hund.
Gruß Anja (die meistens schreibt) und Michael

Bild
Hymer ML-T 630

Gott schütze uns vor Regen und Wind und vor Campern, die keine Camper sind!

Benutzeravatar
bernime
Junior Member
Beiträge: 10
Registriert: 29. Mai 2012, 13:08

Teenis fragen

#14 Beitrag von bernime » 30. Mai 2012, 09:14

Es macht immer Spaß wenn die ganze Familie beisammen ist, außer die Kids möchten das von sich aus nicht mehr und wollen mal ein paar Tage selbstständig sein. Würd das im Familienrat besprechen, wenn alle beisammen sind. Wünsch Euch einen schönen Urlaub

Benutzeravatar
tümmi
Junior Member
Beiträge: 17
Registriert: 4. Dez 2011, 13:45
Wohnort: Unna

.

#15 Beitrag von tümmi » 31. Mai 2012, 14:50

Hallo Roger & Britta
erstmal schöne Grüße aus Unna nach Unna! :D
Wie ich lese, seid Ihr jetzt genau so schlau wie vorher. Deswegen schreib ich dazu mal lieber nichts. Nehmt lieber Ivo mit, der widerspricht wenigstens nicht und ihm ist es wenigstens nicht peinlich, wenn er in aller Öffentlichkeit gekrault wird. :roll:
Schöne Grüße an Ivo von Linda soll ich ausrichten.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast