Erschreckende Bilder...

Alles was in keine andere Rubrik passt

Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Sundancer
Junior Member
Beiträge: 78
Registriert: 25. Feb 2019, 13:18
Wohnort: Heiligenhafen

Erschreckende Bilder...

#1 Beitrag von Sundancer » 9. Mai 2019, 13:01

....zeigt eine schwedische Crashteststudie mit (relativ) neuen Reisemobilen.

Moin moin Leute,

folgendes wollte ich euch nicht vor enthalten:

Bericht: https://translate.google.com/translate? ... wL9OMnz4e8

Video: https://youtu.be/JuNOarORALM

*mit Googleübersetzer ins deutsche Übersetztz*

Ich hoffe dass das "mehr" an Geld bei unserem Concordekauf gut angelegt ist und der Kabinenaufbau stabiler ist als bei den Testprobanten :shock:
viele grüße vom
SUNDANCER -Team Willi & Monika

Benutzeravatar
SvenG
Junior Member
Beiträge: 82
Registriert: 27. Feb 2019, 11:06
Wohnort: MD

Re: Erschreckende Bilder...

#2 Beitrag von SvenG » 9. Mai 2019, 15:05

Hallo Willi,
Ich hoffe dass das "mehr" an Geld bei unserem Concordekauf gut angelegt ist und der Kabinenaufbau stabiler ist als bei den Testprobanten :shock:
ich bezweifel das es einen Wohnaufbau gibt der den NCAP bestehen würde. Ganz gleich wieviel Geld du ausgibst!
Sven

Benutzeravatar
vossi
Junior Member
Beiträge: 90
Registriert: 7. Feb 2019, 12:01
Wohnort: Hildesheim

Re: Erschreckende Bilder...

#3 Beitrag von vossi » 9. Mai 2019, 18:37

Hallo,

das sind ernüchternde Bilder. Scheinbar ist ein original Fahrerhauschassis etwas stabiler. Überlebenschance bei beiden gering.
Frage wieso solche KFZ eine Zulassung bekommen?
LG
Vossi

(P.Vosswinkel)

Benutzeravatar
Dakota
Gründungsmitglied
Beiträge: 6612
Registriert: 2. Jul 2006, 12:44
Wohnort: hessische Bergstrasse
Kontaktdaten:

Re: Erschreckende Bilder...

#4 Beitrag von Dakota » 9. Mai 2019, 20:49

Ich meine das ich sehr vorausschauend und vorsichtig fahre. Aber für andere kann ich nicht denken 🙄
Hoffe das ich nicht in die Situation komme. Was will man sonst machen?
Wobei ich schon glaube das es Unterschiede bei der Aufbauqualität gibt. ☝
Gruß Klaus

...where the road ends, life begins :mrgreen:

Bild

gerwulf
Member
Beiträge: 262
Registriert: 18. Jan 2011, 12:50
Wohnort: Naheregion

Re: Erschreckende Bilder...

#5 Beitrag von gerwulf » 11. Mai 2019, 05:33

Das war der Grund einen Teilintegrierten zu kaufen.
Das original Fahrerhaus dürfte etwas mehr aushalten (hoffentlich!), als die oft in Weichbauweise selbstgebauten Fronten der I.

Wenn einer von hinten rein rauscht, ist eh alles zu spät.

Sonnige Zeiten
gerwulf
Jeder Sonnenstrahl setzt mich in Trab

Wir rollen im Chic T-plus 5.2

Benutzeravatar
Dakota
Gründungsmitglied
Beiträge: 6612
Registriert: 2. Jul 2006, 12:44
Wohnort: hessische Bergstrasse
Kontaktdaten:

Re: Erschreckende Bilder...

#6 Beitrag von Dakota » 11. Mai 2019, 10:47

Moin,
Wenn einer von hinten rein rauscht, ist eh alles zu spät.
da hoffe ich das der Leiterrahmen des Iveco mehr aushält als ein Alko :mrgreen:
Gruß Klaus

...where the road ends, life begins :mrgreen:

Bild

Benutzeravatar
KurtWackelt
Member
Beiträge: 286
Registriert: 24. Jan 2019, 12:56
Wohnort: Mitten drin
Kontaktdaten:

Re: Erschreckende Bilder...

#7 Beitrag von KurtWackelt » 16. Mai 2019, 15:33

Ich habe den Bericht so verstanden: Bei einem versetzen Auffahrcrash wäre man in einem TI tot, in einem VI töter. :mrgreen:
Kurt

Nicht zu verwechseln mit Alf :BangHead:

Benutzeravatar
Dakota
Gründungsmitglied
Beiträge: 6612
Registriert: 2. Jul 2006, 12:44
Wohnort: hessische Bergstrasse
Kontaktdaten:

Re: Erschreckende Bilder...

#8 Beitrag von Dakota » 16. Mai 2019, 20:24

Kurt, du sprichst ja Sarkastisch 😂
Gruß Klaus

...where the road ends, life begins :mrgreen:

Bild

Benutzeravatar
KurtWackelt
Member
Beiträge: 286
Registriert: 24. Jan 2019, 12:56
Wohnort: Mitten drin
Kontaktdaten:

Re: Erschreckende Bilder...

#9 Beitrag von KurtWackelt » 17. Mai 2019, 07:13

Dakota hat geschrieben:
16. Mai 2019, 20:24
Kurt, du sprichst ja Sarkastisch 😂
In Wort und Schrift :mrgreen:
Kurt

Nicht zu verwechseln mit Alf :BangHead:

Benutzeravatar
rainerausrhedeems
Senior Member
Beiträge: 691
Registriert: 30. Nov 2006, 16:09
Wohnort: Rhede/Ems

Re: Erschreckende Bilder...

#10 Beitrag von rainerausrhedeems » 17. Mai 2019, 21:57

Moin
Das sind schon erschütternde Bilder+man kann eigentlich als Resümee daraus nur noch vorsichtiger fahren:
Unser Integrierter ist natürlich das unsicherste,da ja kaum Unfallschutz bei der Konstruktion berücksichtigt wurde,einzig,unser LLKW Leiterrahmen läßt auf etwas Stabilität hoffen,obs dem Menschen hilft,ich zweifle drüber!Entäuscht bin ich über die TI,s,hatte ich doch gedacht,da das Führerhaus ja komplett vom Hersteller ist,das da doch mehr Sicherheit drin wäre!Aber in meinem Fuhrpark,der älteste ist von 1956 gibts nur den IQ,der wenigstens die neueren Merkmale besitzt,leider ist er aber nur 3 Meter kurz,das ist nicht viel an Knautschzone.
Ich wünsch Euch allen schrottfreie Fahrt,Rainer
Laika Ecovip 100 auf Iveco 40/12
Eriba Moving 532/Toyota Hiace

stubi
Junior Member
Beiträge: 7
Registriert: 7. Jul 2019, 12:32

Re: Erschreckende Bilder...

#11 Beitrag von stubi » 9. Jul 2019, 12:46

Dakota hat geschrieben:
9. Mai 2019, 20:49
Ich meine das ich sehr vorausschauend und vorsichtig fahre. Aber für andere kann ich nicht denken 🙄
Hoffe das ich nicht in die Situation komme. Was will man sonst machen?
So gehe ich ebenfalls an die Sache ran und denke auch, dass meine Fahrweise soweit recht sicher ist und ich ein guter Fahrer bin. Aber ja, für die Fehler anderer kann man nichts und somit bleibt ein gewisses Restrisiko nun einmal bestehen. Wenn ich solche Bilder bzw. Videos sehe, läuft es mir eh grundsätzlich eiskalt den Rücken herunter und ich hoffe natürlich, dass ich weiter unfallfrei unterwegs sein werde. Bislang ist nämlich Gott sei Dank nichts passiert und lediglich ein paar Kratzer durch die Unachtsamkeit anderer kann ich bisher vermerken. Als ich neulich mit meiner Frau aus Österereich kam, haben wir auch einen schweren Unfall auf der Autobahn gesehen, bei dem ein Wohnmobil involviert war und seitdem ist das Thema bei uns wieder etwas präsenter. Wenn ich ehrlich bin, wüsste ich in solch einem Moment auch gar nicht genau, was alles zu tun ist, da mich die Situation unter Garantie überfordern würde. Einen kühlen Kopf zu behalten stelle ich mir in dem Kontext recht schwierig vor. Die Führerscheinprüfung ist ja nun auch schon etliche her und somit kann ich mich auch nicht mehr wirklich an Maßnahmen aus dem Ersten-Hilfe-Kurs erinnern. Nach dem Erlebnis letztens auf der Autobahn haben wir uns im Internet nochmal mit dem Thema Autounfall befasst und hier auf https://www.cosmosdirekt.de/autoversich ... l-was-tun/ das Wissen erneut aufgefrischt. Dort wird nochmals Schritt für Schritt erklärt, wie man sich an einem Unfallort richtig verhält und welche Maßnahmen zu ergreifen sind. Einige Dinge sind natürlich klar, andere wiederum, wie z. B. das Vorgehen bei einem Unfall im Ausland, nicht. Uns hat das auf jeden Fall wieder ein etwas besseres Gefühl gegeben, auch wenn die Praxis vermutlich dann wieder etwas anders aussieht.

Benutzeravatar
KurtWackelt
Member
Beiträge: 286
Registriert: 24. Jan 2019, 12:56
Wohnort: Mitten drin
Kontaktdaten:

Re: Erschreckende Bilder...

#12 Beitrag von KurtWackelt » 9. Jul 2019, 22:30

@stubi, eine Auffrischung der Erste Hilfe Maßnahmen schadet nie. Bei der Ersthelferausbildung kam ich mir vor ein paar Jahren wie ein Erstklässler vor 😯
Diese lebensrettenden Handgriffe lernen von Papier, und sei es noch so ausgereift, halte ich für unmöglich 😉 Der Sachschaden ist doch zunächst nebensächlich......
Kurt

Nicht zu verwechseln mit Alf :BangHead:

stubi
Junior Member
Beiträge: 7
Registriert: 7. Jul 2019, 12:32

Re: Erschreckende Bilder...

#13 Beitrag von stubi » 11. Jul 2019, 19:38

Ja da hast du Recht. Werde mich mal erkundigen und ihn dann sicherlich demnächst auch nochmal wiederholen.

Rainer1964
Junior Member
Beiträge: 60
Registriert: 11. Feb 2019, 11:21

Re: Erschreckende Bilder...

#14 Beitrag von Rainer1964 » 12. Jul 2019, 09:33

stubi hat geschrieben:
11. Jul 2019, 19:38
Ja da hast du Recht. Werde mich mal erkundigen und ihn dann sicherlich demnächst auch nochmal wiederholen.
Hallo Stubi,
haben wir uns schon einige male vorgenommen, außer einem ADAC Fahrertraining ist aber nicht dazu gekommen.
-----------
Rainer

Benutzeravatar
Dakota
Gründungsmitglied
Beiträge: 6612
Registriert: 2. Jul 2006, 12:44
Wohnort: hessische Bergstrasse
Kontaktdaten:

Re: Erschreckende Bilder...

#15 Beitrag von Dakota » 12. Jul 2019, 20:02

Moin,

eine Auffrischung der ersten Hilfe schadet sicher nicht. Heike ist ausgebildete Ersthelferin und hat schon einen Arbeitskolegen gerettet, Herzmassage usw., 20 Minuten bis der Notarzt da war. Ohne Heike wäre sicher eine Planstelle neu zu besetzen gewesen, sagen die Ärzte :mrgreen:
Gruß Klaus

...where the road ends, life begins :mrgreen:

Bild

Antworten