Drohne als Beiboot

Alles was in keine andere Rubrik passt

Antworten
Nachricht
Autor
Rowie
Junior Member
Beiträge: 70
Registriert: 26. Okt 2016, 22:39
Wohnort: Deister Süntel Tal

Drohne als Beiboot

#1 Beitrag von Rowie » 5. Dez 2020, 19:50

Hallo in die Runde,

ich überlege gerade ob ich mir nicht eine sogenannte "Drohne" zu Weihnachten schenke.
Hat hier vielleicht schon jemand Erfahrung mit diesen Fluggeräten und kann vielleicht Tips geben.
Bin bisher Anfänger und habe die Drohne meines Sohnes, welche ich ihm zuvor geschenkt hatte, vor ca. 5 Jahren an der Mosel gleich bei den ersten Versuchen versenkt.
Aber ich möchte mich noch einmal an das Thema rantrauen!

Gruß Thomas

Benutzeravatar
Engis
Junior Member
Beiträge: 61
Registriert: 11. Okt 2012, 09:26
Kontaktdaten:

Re: Drohne als Beiboot

#2 Beitrag von Engis » 5. Dez 2020, 20:55

Kauf dir die DJI Mini 2 und du hast alles, was du jemals brauchst.
Ok, die weicht Hindernissen nicht aus.
(die ältere Mini 1 habe einmal hier vorgestellt:

Oder wenn Geld keine Rolle spielt, gleich die Mavic 2 Pro oder Zoom.
Die weicht dann sogar Bäumen usw. aus.
https://womo.blog/2018/11/30/mavic-2-dr ... n-werbung/


Ich habe beide, aber fliege im Urlaub zunehmend die Kleine, weil sie wirklich gute Bilder und Videos macht und unauffällig ist.
Und bitte dran denken: Versicherung! Und ab nächstem Jahr zumindest den Online Befähigungsnachweis machen (Da gibt es günstige vom Modelbauverband)
https://kenntnisnachweisonline.dmfv.aero/

Gruß
Jürgen

Benutzeravatar
Dakota
Gründungsmitglied
Beiträge: 7234
Registriert: 2. Jul 2006, 12:44
Wohnort: hessische Bergstrasse
Kontaktdaten:

Re: Drohne als Beiboot

#3 Beitrag von Dakota » 7. Dez 2020, 19:40

Moin,

wir haben unsere DJI wieder verkauft. Nach ein paar Testflügen auf SP merkten wir schnell das sie für das was wir machen wollten einfach zu unpraktisch ist. Bei Wanderungen in Skandinavien in die Naturparks einfach zu viel Ballast. Aber ein schönes Hobby für Leute die damit umgehen können 👍
Gruß Klaus

...where the road ends, life begins :mrgreen:

Bild

Benutzeravatar
Dakota
Gründungsmitglied
Beiträge: 7234
Registriert: 2. Jul 2006, 12:44
Wohnort: hessische Bergstrasse
Kontaktdaten:

Re: Drohne als Beiboot

#4 Beitrag von Dakota » 7. Dez 2020, 19:42

Dazu kommen eine Vielzahl von unterschiedlichen Gesetzen, nach Ländern, Bundesländern zT nach eng gefassten Sperrzonen.... Da vergeht schnell die Lust 🤷
Gruß Klaus

...where the road ends, life begins :mrgreen:

Bild

Rowie
Junior Member
Beiträge: 70
Registriert: 26. Okt 2016, 22:39
Wohnort: Deister Süntel Tal

Re: Drohne als Beiboot

#5 Beitrag von Rowie » 19. Dez 2020, 18:01

(at ) Dakota: ich stimme dir zu. Bei den vielen Regelungen und gesperrten Zonen habe ich jetzt erstmal versucht mich schlau zu machen.
Aber ich habe jetzt auch schon deshalb das Interesse so etwas verloren.
Obwohl...., na mal sehen.
Und als wir vor 20 Jahren mit dem Womo in die Türkei oder Marokko eingereist sind, da wurden wir noch nach Waffen oder Drogen gefragt.
Beim letzten Mal waren offensichtlich nur Drohnen von Interesse für die Grenzer,...

Antworten