Lastenauszüge

Fragen, Antworten, Tipps und Meinungen rund ums Zubehör
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
UweChristoph
Member
Beiträge: 317
Registriert: 24. Dez 2019, 11:43

Lastenauszüge

#1 Beitrag von UweChristoph » 13. Jun 2021, 14:23

So, ich habe es gewagt und drei verschiedene Lastenauszüge selber gebastelt. Ich hoffe es hält :lol:
Insgesamt nun dreizehn Auer-Boxen, 4 Stück 40x30x27, 5 Stück 60x40x27, 4 Stück 60x40x32 passen nun auf die Auszüge.
Kosten: ca. 1050 Euro

Endlich fliegt nichts mehr im Laderaum rum und ich muss nicht mehr 1 Meter reinkriechen, um an die Sachen zu kommen...
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Der kürzeste Weg zu sich selbst führt um die Welt herum. HERMANN GRAF KEYSERLING

FrankNStein
Junior Member
Beiträge: 53
Registriert: 2. Dez 2020, 22:23
Wohnort: Münsterland und Südfrankreich

Re: Lastenauszüge

#2 Beitrag von FrankNStein » 13. Jun 2021, 16:06

Gut gelöst.

Hoffentlich ist, je nach Inhalt der Kisten, die Hebelwirkung bei vollem Auszug nicht zu hoch (meine Frau neigt dazu, solche Lösungen überzustrapazieren in dem die schwersten Gegenstände in die äußeren Kisten kommen / mit den absehbaren Folgen für die Verschraubungen).

Aber: Klasse gemacht.

Gruss

Frank

Benutzeravatar
Dakota
Gründungsmitglied
Beiträge: 7673
Registriert: 2. Jul 2006, 12:44
Wohnort: hessische Bergstrasse

Re: Lastenauszüge

#3 Beitrag von Dakota » 13. Jun 2021, 17:43

Moin Uwe,

Respekt, super gelöst! :thumbsup:
Das Problem (wenn es dann eines ist :mrgreen: ) das Frank angesprochen hat habe ich wie folgt gelöst:
Die Auszüge im Doppelboden sind mit Winkeln am Boden befestigt, die "Flügel" nach außen. Am Ende der Befestigungswinkel (im DB) habe ich ein einfaches Kantholz mit einer ALU-Platte eingestellt. Dieses Kantholz stützt sich an der oberen (Fuß.-)Bodenplatte ab.
Hoffe du verstehst was ich meine.....
PS: obwohl meine Frau auch das von Frank beschriebene Ladesystem beherrscht funktioniert das seit einem Jahr einwandfrei :thumbsup:
...und Heike packt so richtig ein :mrgreen:
PPS: gerade gesehen das du auch nach oben abgestützt hast 8-)
Gruß Klaus

...where the road ends, life begins :mrgreen:

Benutzeravatar
UweChristoph
Member
Beiträge: 317
Registriert: 24. Dez 2019, 11:43

Re: Lastenauszüge

#4 Beitrag von UweChristoph » 13. Jun 2021, 20:10

Hallo Klaus, ich habe bei allen Regalen sicherheitshalber drei, anstelle der von Euch genutzten 2 Stützen benutzt, ich hoffe, das reicht so...
wenn nicht: ich habe einen guten Schreiner als Freund...

Anbei noch mal ein Foto, da sieht man die drei Stützen.

Außerdem habe ich die Lastenauszüge nicht nur mit Nutensteinen gesichert, sondern die Profile gebohrt und mit selbstsichernden Muttern gesichert.

Nochmals vielen Dank für Euro Fotos hier im Forum, denn nur dadurch habe ich mir vorstellen können, wie man das so ungefähr macht. Jetzt habe ich schon zweimal bei euch abgeschaut...könnt Ihr stolz drauf sein, denn meist gefällt mir nur das eigene :lol:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Der kürzeste Weg zu sich selbst führt um die Welt herum. HERMANN GRAF KEYSERLING

Benutzeravatar
rainerausrhedeems
Senior Member
Beiträge: 1126
Registriert: 30. Nov 2006, 16:09
Wohnort: Rhede/Ems

Re: Lastenauszüge

#5 Beitrag von rainerausrhedeems » 13. Jun 2021, 20:57

das sieht ordentlich aus!,
Ich selber wüsste aber nicht,was ich da alles reintun sollte!
Gruss,Rainer
Laika Ecovip 100 auf Iveco 40/12
Eriba 530SL/Toyota Hiace/Audi Q5

Benutzeravatar
UweChristoph
Member
Beiträge: 317
Registriert: 24. Dez 2019, 11:43

Re: Lastenauszüge

#6 Beitrag von UweChristoph » 13. Jun 2021, 21:08

Rotwein, Bier, Weißwein, Ramazzotti, Ouzo, Grappa...die Möglichkeiten sind schier unbegrenzt :occasion14:

Ach ja, Werkzeug, Fahrradhelme, Schuhe, Lebensmittel, Auffahrkeile, Grill...wären auch noch möglich

Man muss ja auch nicht gleich drei Regale machen, aber da ich schon mal bestellt hatte und es Mengenrabatt gibt...
Der kürzeste Weg zu sich selbst führt um die Welt herum. HERMANN GRAF KEYSERLING

Benutzeravatar
UweChristoph
Member
Beiträge: 317
Registriert: 24. Dez 2019, 11:43

Re: Lastenauszüge

#7 Beitrag von UweChristoph » 13. Jun 2021, 23:00

FrankNStein hat geschrieben:
13. Jun 2021, 16:06
Gut gelöst.

Hoffentlich ist, je nach Inhalt der Kisten, die Hebelwirkung bei vollem Auszug nicht zu hoch (meine Frau neigt dazu, solche Lösungen überzustrapazieren in dem die schwersten Gegenstände in die äußeren Kisten kommen / mit den absehbaren Folgen für die Verschraubungen).

Aber: Klasse gemacht.

Gruss

Frank
Hallo Frank, die Schrauben mit den Stützfüßen sollen 100 Kg pro Stück belastbar sein. Bei 6 Stützfüßen pro Regal (unten und oben also 12) denke ich nicht, dass wir das überschreiten werden. Wenn es aber doch Probleme geben sollte, melde ich mich, versprochen !

Die Muttern heißen übrigens: Flanschmuttern mit Sperrverzahnung (selbstsichernd)

Um die Löcher zu bohren, habe ich mir, da ich keinerlei Werkstatt besitze, tatsächlich beim LIDL für 25 Euro einen Bohrständer mit Schraubstock gekauft. Für den Zweck reichts ;-)

LG Uwe
Der kürzeste Weg zu sich selbst führt um die Welt herum. HERMANN GRAF KEYSERLING

FrankNStein
Junior Member
Beiträge: 53
Registriert: 2. Dez 2020, 22:23
Wohnort: Münsterland und Südfrankreich

Re: Lastenauszüge

#8 Beitrag von FrankNStein » 13. Jun 2021, 23:44

Egger hat geschrieben:
Wenn es aber doch Probleme geben sollte, melde ich mich, versprochen !
Danke. Muss aber nicht sein. Sind schliesslich Deine Auszüge.

Gruß

Frank

Benutzeravatar
Boldorf2
Junior Member
Beiträge: 64
Registriert: 21. Jan 2019, 09:47
Wohnort: Rüthen

Re: Lastenauszüge

#9 Beitrag von Boldorf2 » 14. Jun 2021, 05:10

RESPEKT!!! Saubere Arbeit, viel Stauraum!

Gruß Achim

Benutzeravatar
UweChristoph
Member
Beiträge: 317
Registriert: 24. Dez 2019, 11:43

Re: Lastenauszüge

#10 Beitrag von UweChristoph » 14. Jun 2021, 13:29

FrankNStein hat geschrieben:
13. Jun 2021, 23:44
Egger hat geschrieben:
Wenn es aber doch Probleme geben sollte, melde ich mich, versprochen !
Danke. Muss aber nicht sein. Sind schliesslich Deine Auszüge.

Gruß

Frank
Ja, dachte nur, bevor jemand den Mist dann nachbaut (falls es Mist sein sollte)....auch ich habe meine Informationen ausschließlich aus solchen Foren und da ist es doch schön, wenn Fehler korrigiert werden, bevor sie jemand anders wiederholt.
Der kürzeste Weg zu sich selbst führt um die Welt herum. HERMANN GRAF KEYSERLING

Benutzeravatar
SvenG
Senior Member
Beiträge: 530
Registriert: 27. Feb 2019, 11:06
Wohnort: MD

Re: Lastenauszüge

#11 Beitrag von SvenG » 15. Jun 2021, 12:32

Moin Uwe,

toll ausgeführtes Projekt! :thumbsup:
Saubere Arbeit und bei dem finaziellen Einsatz... das hätte dir kein Hersteller solcher Lösungen für den Preis gemacht! :toothy6:
Sven

Benutzeravatar
UweChristoph
Member
Beiträge: 317
Registriert: 24. Dez 2019, 11:43

Re: Lastenauszüge

#12 Beitrag von UweChristoph » 15. Jun 2021, 20:40

Danke sehr,

ja klar, die Arbeitszeit ist aber auch nicht ohne und muss natürlich bezahlt werden. Besonders die Vorbereitungen, denn im Dopfer gibt es so viele Dinge, die beachtet werden müssen (z.B. die Türschlösser). Da musste ich wirklich lange planen und messen. Ich denke, alles in allem waren das so 30 Stunden mit Planung, Bestellung im Internet der vielen Teile und das Zusammengeschraube...
Der kürzeste Weg zu sich selbst führt um die Welt herum. HERMANN GRAF KEYSERLING

Benutzeravatar
SvenG
Senior Member
Beiträge: 530
Registriert: 27. Feb 2019, 11:06
Wohnort: MD

Re: Lastenauszüge

#13 Beitrag von SvenG » 17. Jun 2021, 14:07

Egger2019 hat geschrieben:
15. Jun 2021, 20:40
Ich denke, alles in allem waren das so 30 Stunden mit Planung, Bestellung im Internet der vielen Teile und das Zusammengeschraube...
Rechne die mit €80 - Netto- per Stunde in einer Fachfirma und du weißt wieviel Geld du eingespart hast :toothy12: :occasion14:
Sven

Benutzeravatar
Dakota
Gründungsmitglied
Beiträge: 7673
Registriert: 2. Jul 2006, 12:44
Wohnort: hessische Bergstrasse

Re: Lastenauszüge

#14 Beitrag von Dakota » 17. Jun 2021, 17:55

... naja, ein Profi der soetwas als Broterwerb macht sollte benötige Teile auf Lager haben oder zumindest den bevorzugten Lieferanten kennen, Grundpläne für verschiedene Womos parat und auf keinen Fall diese "arbeiten" in Rechnung stellen.
Das gemeine Arbeiten am Fahrzeug natürlich schon.
30 Stunden für Zuschnitt, Einbau wären rund 4 Tage für einen, oder 2 Tage bei zwei Personen....
Ob sich das für Unternehmen rechnet 🤔
Gruß Klaus

...where the road ends, life begins :mrgreen:

Benutzeravatar
Boldorf2
Junior Member
Beiträge: 64
Registriert: 21. Jan 2019, 09:47
Wohnort: Rüthen

Re: Lastenauszüge

#15 Beitrag von Boldorf2 » 18. Jun 2021, 05:01

Dakota hat geschrieben:
17. Jun 2021, 17:55
... naja, ein Profi der soetwas als Broterwerb macht sollte benötige Teile auf Lager haben oder zumindest den bevorzugten Lieferanten kennen, Grundpläne für verschiedene Womos parat und auf keinen Fall diese "arbeiten" in Rechnung stellen.
Das gemeine Arbeiten am Fahrzeug natürlich schon.
30 Stunden für Zuschnitt, Einbau wären rund 4 Tage für einen, oder 2 Tage bei zwei Personen....
Ob sich das für Unternehmen rechnet 🤔
Ein Fachunternehmen würde das ganze bestimmt nicht selber fertigen sondern auf Zulieferer setzen.
Das projekt sollte man mal diversen Herstellern vorführen, gibt garantiert einen Markt dafür!

Gruß Achim

Antworten