www.caravan-metropol.de für das Wohnmobil

Bitte nur objektive Bewertungen!
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
oldpitter
Senior Member
Beiträge: 7356
Registriert: 4. Nov 2007, 12:35
Wohnort: Hopsten

#31 Beitrag von oldpitter » 10. Jan 2016, 13:14

Hallo Sybille und Hans, ganz besonders Eddy :lol:
Ich finde solche Rückmeldungen sind ganz wichtig, bestätigen sie doch die Beiträge vorher.
Danke dafür und nun erst recht viel Spaß mit dem frisch hergerichteten WoMo.
Gruß Peter
Bild Carthago chic e-line I 50
Junge Vögel singen von Freiheit - alte Vögel fliegen! :lol:

na icke
Junior Member
Beiträge: 10
Registriert: 2. Sep 2015, 13:50

So, wir nun auch mit unserer großen Instandsetzung fertig...

#32 Beitrag von na icke » 23. Jan 2016, 20:20

Wie weiter oben schon geschrieben, hatten wir den Termin am 31.11. letzten Jahres und die gesamte Arbeit hat sich dann doch 3 Wochen hingezogen, wobei ich nur die ersten zwei Wochen mitarbeiten konnte. Geplant waren ja nur 2 Wochen, also bis 12.12., also hatte ich mir die Woche vor Weihnachten noch einige Arzttermine gemacht.

Wie viele andere auch, im "Dicken" jepennt, was schon sehr spartansich war, da nur noch die Matratze im Alkoven drin war und ganz wenig an persönlichem Kram.

Eigentlich sollten ja nur die beiden hinteren Ecken, zwei Stellen am Alkoven und der komplette Unterboden gemacht werden. Drei neue Hekis, Instandsetzung der Rollos und komplette Prüfung der gesamten Technik war die zusätzliche Aufgabe, was vorab vereinbart worden war.

Wie das aber immer so ist, ein Plan ist gut, aber die tatsächliche Situation sieht dann etwas anders aus.

Das komplette Heck musste wegen Feuchtigkeit und verstecktem Unfall restauriert werden, alle Fenster wurden ausgebaut, Rahmen mit Holz verstärkt, alle Leisten, Keder, Kantenschutzprofile demontieren, säubern....

Tja und dann...der Alkoven war komplett nass, so dass es auch da zu bedeutenden Mehrarbeiten gekommen ist.

Auch haben wir dann noch festgestellt, dass im Abwassersystem einige Winkel zerfroren waren, so dass auch dies alles erneuert werden musste.
Überprüfung, Reinigung und Reparatur der Gasgeräte war ja auch noch zu bewerkstelligen, wurde alles erledigt....

Zusätzlich zu den vereinbarten Arbeiten, habe ich als Hilfsarbeiter mit Ralf Wünsche die komplette Elektrik geprüft und eine neue Solarinstallation, also zwei neue Panels je 100Wp, zwei getrennte Regler, einmal die neuen Panels und die alten Panels auf den zweiten Regler, neue Ladetechnik, zwei neue AGM-Batterien, mit Shunt und Batteriecomputer installiert. Nun sitze ich auf zwei AGM-Batterien mit je 95Ah, unter Beifahrersitz ist die gesamte Technik verbaut.
Eine Außendusche mt kaltem und warmen Wasser war ja auch noch auf meinem Wunschzettel, auch eine neue Mischbatterie im Küchenbereich und die SOG-Anlage für das Klo. Also ihr seht, eine ganze Menge an zusätzlicher Arbeit.

Als wir dann gemeinsam feststellten, dass der Zeitplan nicht zu halten ist, bot man mir an, mit einem Mietwagen nach Berlin zu fahren und am Freitag, den 18.12. wieder nach Bautzen zu kommen.

Also am Samstag, 12.12. nach Berlin, jeden Tag angerufen, nur Erfolgsmeldungen bekommen, dann am 18.12. früh in Berlin wieder los, noch einiges am Dicken gemacht, dann mit dem fast kompletten Team zur Weihnachtsfeier (wurde eingeladen). Am Samstag dann kleine Restarbeiten und ab nach Berlin.

Der vereinbarte Kostenrahmen wurde trotz der vielen Mehrarbeiten eingehalten, lediglich meine Extrawünsche wurden mir L E I D E R extra in Rechnung gestellt.

Als Fazit kann ich nur sagen.....


:daumen und :dankschoen: ein wahrer :gechoen:


Nun jedes Jahr zur Kontrolle, habe ja 5 Jahre Garantie :;j34ub


In diesem Sinne,
lieben Gruß aus Berlin

Tommi

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast