Boiler entkalken!

Fragen & Antworten rund ums Wohnmobil
Nachricht
Autor
Stallone

Boiler entkalken!

#1 Beitrag von Stallone » 4. Sep 2020, 07:38

Moin,

entkalkt ihr eure Anlage regelmäßig?
Wie macht ihr das und welche Mittel benutzt ihr.
Unser WoMo ist jetzt 3 Jahre alt und eine Entkalkung wurde bisher noch nie gemacht.

Schönes Wochenende wünsche ich euch 😊
Gruß Udo

Benutzeravatar
Kielius
Junior Member
Beiträge: 23
Registriert: 30. Aug 2020, 19:42
Wohnort: Kiel

Re: Boiler entkalken!

#2 Beitrag von Kielius » 4. Sep 2020, 08:18

Moin,
grundsätzlich ist es eine Frage wie oft er benutzt worden ist und "Kalk" entsteht beim Warmmachen von Wasser erst ab Temperaturen von 60°C.
Als Mittel empfielt sich Amidosulfonsäure, ca. 15g pro Liter ansetzen und dann das System durchspülen und wirken lassen.
Einige machen das jährlich, alle 2 oder 3 Jahre oder wenn der Hahn anfängt zu tröpfeln.
Grüße von Jörg
mit einem Ahorn Camp 595

Benutzeravatar
Dakota
Gründungsmitglied
Beiträge: 7154
Registriert: 2. Jul 2006, 12:44
Wohnort: hessische Bergstrasse
Kontaktdaten:

Re: Boiler entkalken!

#3 Beitrag von Dakota » 4. Sep 2020, 21:37

Moin Udo,

regekmäßig ist zuviel gesagt. So alle Jahre mal... :oops:
Es gibt zig Mittel zum entkalken, manche wirken gut und schnell andere lagsamer und mit weniger Entkalkungsleistung.
Der Tipp von Jörg ist gut! Wir nutzen zur Zeit Albilex Kalk Ex , das ist Ameisensäure :mrgreen:
Wenn der Kanister leer ist werde ich auch Amidosulfonsäure versuchen :occasion14:
Gruß Klaus

...where the road ends, life begins :mrgreen:

Bild

Stallone

Re: Boiler entkalken!

#4 Beitrag von Stallone » 5. Sep 2020, 08:17

Moin,

danke euch.
Gerade das von Jörg genannte Produkt bei Amazo bestellt.

Schönes Wochenende
Gruß Udo

Benutzeravatar
rainerausrhedeems
Senior Member
Beiträge: 860
Registriert: 30. Nov 2006, 16:09
Wohnort: Rhede/Ems

Re: Boiler entkalken!

#5 Beitrag von rainerausrhedeems » 5. Sep 2020, 22:27

Moin
Also unser Wohnwagen ist 24+unser Womo 21 Jahre alt,habe noch nie was entkalkt+der Wasserstrahl ist wie am ersten Tag!
Never chance a running System!!
Gruß,Rainer
Laika Ecovip 100 auf Iveco 40/12
Eriba Moving 532/Toyota Hiace

Stallone

Re: Boiler entkalken!

#6 Beitrag von Stallone » 6. Sep 2020, 13:14

Hallo Rainer,

ja so ist das eben mit vielen Sachen.
Der eine lässt z. B. jedes Jahr eine Inspektion an seinem Auto machen, der andere sieht da keine Notwendigkeit und kippt erst Öl nach wenn die Alarmleuchte brennt.

So ist das auch mit dem Thema Frischwassertank reinigen oder Entkalkung der Anlage.
Muss man nicht machen, kann man aber machen.😉

Wir benutzen sehr oft den Boiler um warmes Wasser für spülen und auch duschen bereit zu haben.
Kann nicht schaden wenn wir hin und wieder die Anlage entkalken.

Gruß Udo 😊

Stallone

Re: Boiler entkalken!

#7 Beitrag von Stallone » 9. Sep 2020, 13:17

Moin,

das Produkt ist heute angekommen.

Ende Oktober entkalke ich dann den Boiler.

Gruß Udo 👋
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Kielius
Junior Member
Beiträge: 23
Registriert: 30. Aug 2020, 19:42
Wohnort: Kiel

Re: Boiler entkalken!

#8 Beitrag von Kielius » 9. Sep 2020, 13:24

Mit einem El pro Liter hat man auch im Haushalt einen guten und günstigen Entkalker.
Grüße von Jörg
mit einem Ahorn Camp 595

Benutzeravatar
SvenG
Member
Beiträge: 290
Registriert: 27. Feb 2019, 11:06
Wohnort: MD

Re: Boiler entkalken!

#9 Beitrag von SvenG » 9. Sep 2020, 13:27

Ich werde das Zeug auch bestellen und probieren!
Sven

Stallone

Re: Boiler entkalken!

#10 Beitrag von Stallone » 9. Sep 2020, 14:18

Kielius hat geschrieben:
9. Sep 2020, 13:24
Mit einem El pro Liter hat man auch im Haushalt einen guten und günstigen Entkalker.
Danke für deine Empfehlung.
Teste das mal, dann berichte ich.

Bei 100 Liter Tankvolumen kommen 1,5 Kilogramm von dem Mittel dazu, richtig?
Löst sich das Granulat mit kaltem Wasser auf oder wie verarbeite ich genau das Zeug?🤔

Gruß Udo

Benutzeravatar
Kielius
Junior Member
Beiträge: 23
Registriert: 30. Aug 2020, 19:42
Wohnort: Kiel

Re: Boiler entkalken!

#11 Beitrag von Kielius » 9. Sep 2020, 15:14

In (lau) warmen Wasser löst es sich am Besten. Du brauchst keine 100 Liter....maximal 50 Liter reichen.
Also, ca. 500g - 700g in einer Gießkanne auflösen und dann in den Tank.
Soviel nachkippen das der Tank halbvoll ist und dann den Boiler an.
Wenn das Wasser warm ist (Boiler heizt nicht mehr) alle Wasserhähne leicht öffnen bis keine Blasen mehr kommen.
Dann über Nacht stehen lassen.
Den Rest ablaufen lassen und 2 - 3 mal nachspülen.....
....viel Erfolg

...nach der Spülaktion nicht vergessen die Perlatoren zu reinigen...
Grüße von Jörg
mit einem Ahorn Camp 595

Stallone

Re: Boiler entkalken!

#12 Beitrag von Stallone » 9. Sep 2020, 16:51

@Jörg

Recht herzlichen Dank.
Mach mich am Ende der Saison(Saisonkennzeichen) sofort dran.
Beschreibung von die hilft mir sehr.

Gruß Udo 🙏

Benutzeravatar
Dakota
Gründungsmitglied
Beiträge: 7154
Registriert: 2. Jul 2006, 12:44
Wohnort: hessische Bergstrasse
Kontaktdaten:

Re: Boiler entkalken!

#13 Beitrag von Dakota » 9. Sep 2020, 17:17

Moin Jörg,

👍
Daumen hoch für diese tolle Anleitung 😉
Gruß Klaus

...where the road ends, life begins :mrgreen:

Bild

Benutzeravatar
rainerausrhedeems
Senior Member
Beiträge: 860
Registriert: 30. Nov 2006, 16:09
Wohnort: Rhede/Ems

Re: Boiler entkalken!

#14 Beitrag von rainerausrhedeems » 10. Sep 2020, 21:41

Moin
Wäre ja interessant was alles rauskommt,vielleicht mal ne Filtertüte übern Abfluss legen?
Gruss,Rainer
Laika Ecovip 100 auf Iveco 40/12
Eriba Moving 532/Toyota Hiace

Stallone

Re: Boiler entkalken!

#15 Beitrag von Stallone » 14. Sep 2020, 09:53

Moin,

dann hab ich mich heute morgen mal um die Entkalkung gekümmert.
Hab mich ganz auf die Anleitung von Jörg verlassen.
700 Gramm von dem Mittel habe ich im
lauwarmen Wasser aufgelöst und in den Frischwassertank gekippt.
Danach den Tank mit 50 Liter Wasser befällt.
Den Boiler in Betrieb genommen und das Wasser bis auf 40 Grad erwärmt.
Anschließend alle Hähne geöffnet und gewartet bis keine Luft mehr in den Leitungen war.

Heute Abend spül ich dann das System mit klarem Wasser mehrmals durch.

Ist das richtig in dieser Reihenfolge?

Gruß Udo
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Antworten