Laika H680 sind das Wasserschäden?

Fragen & Antworten rund ums Wohnmobil
Antworten
Nachricht
Autor
duniel3000
Junior Member
Beiträge: 5
Registriert: 24. Jan 2018, 13:30

Laika H680 sind das Wasserschäden?

#1 Beitrag von duniel3000 » 20. Feb 2018, 19:35

Ich hatte vor ein paar Wochen schonmal gepostet, wg einem Gutachter für ein günstig erscheinendes Womo Bj. 2006 in Schleswig-Holstein.
Habe schliesslich einen gefunden, der es allerdings ohne Feuchtigkeitsmessgerät angesehen hat.
Ich habe diverse Fotos erhalten. Es hat nicht die nachvollziehbarste Historie und hat länger draußen gestanden. Die Dichtigkeitstests wurden nur bis 2009 gemacht.
Es stellt sich also noch immer die Frage, fahre ich 400km um es selbst anzusehen, mit Feuchtigkeitsmesser, oder besorge ich eine rote Nummer und stelle es lokal einer Werkstatt vor, zwecks Dichtigkeitsmessung und prä TÜV-Überprüfung?

Diese Entscheidung fiele mir leichter, wenn sich jemand zu folgenden Problemstellen bzw zum generellen Pro und Contra äußern könnte:
für jedermann einsehbares Album: https://photos.app.goo.gl/Y0wyhaWZ49effeyi2
Flecken in einem der Unterflurschränke
Kleiner Riss in der A-Säule
Verfärbungen in der Fahrertür
Bläschen aussen an der Wohnraumtür

Danke+Gruss
Daniel

Benutzeravatar
rainerausrhedeems
Senior Member
Beiträge: 520
Registriert: 30. Nov 2006, 16:09
Wohnort: Rhede/Ems

Re: Laika H680 sind das Wasserschäden?

#2 Beitrag von rainerausrhedeems » 20. Feb 2018, 20:24

Hallo Daniel
Warum willst Du denn unbedingt ein Auto kaufen,wenn man schon vorher Zweifel hat?Es gibt soviele Womos,suche Dir doch einfach ein anderes aus,wichtig ist beim Womokauf,das man selbst sich einen Überblick vor Ort verschafft+vor allen Dingen seine Nase+seine Frau entscheiden läßt!
Gruß+Glück beim Kauf,Rainer
Laika Ecovip 100 auf Iveco 40/12
Eriba Moving 532/Toyota Hiace

Benutzeravatar
Womotraum
Moderatorin
Beiträge: 2640
Registriert: 8. Mai 2009, 21:45
Wohnort: Troisdorf

Re: Laika H680 sind das Wasserschäden?

#3 Beitrag von Womotraum » 20. Feb 2018, 20:35

Also ich sehe das genau so wie Rainer. Ich würde ein Womo in der näheren Umgebung suchen.

400 km zu fahren für nichts und wieder nichts......ich weiß nicht. Oft sieht man Fotos von Womos die auf den ersten Blick super aussehen und wenn Du reingehst fällst Du um vor lauter Gestank.
Und um ehrlich zu sein würden mir die Fotos reichen um mich dagegen zu entscheiden. Schön ist anders.
Liebe Grüße
Petra


Es ist nicht zwingend notwendig mich zu verstehen, man muss mich nur aushalten können

Benutzeravatar
Schlanker
Administrator
Beiträge: 2865
Registriert: 8. Apr 2010, 18:26
Wohnort: Emden
Kontaktdaten:

Re: Laika H680 sind das Wasserschäden?

#4 Beitrag von Schlanker » 20. Feb 2018, 22:01

Las die Finger davon und such dir ein FHZ was du auch selbst besichtigen kannst. Alles andere ist Humbug........
Gruß
Karin u. Hartmut
Bild
Niesmann + Bischoff Arto 69 E

Benutzeravatar
bfb
Administrator
Beiträge: 2201
Registriert: 7. Dez 2007, 12:28
Wohnort: Breidenbach in Hessen
Kontaktdaten:

Re: Laika H680 sind das Wasserschäden?

#5 Beitrag von bfb » 21. Feb 2018, 08:03

Moin Daniel,
die Entscheidung kann dir keiner abnehmen. Für mich wäre das kein Problem. Die Flecken habe ich auch am Unterboden und die kommen bei mir nicht von einer Undichtigkeit, sondern von Salz etc. Den Riss in der A-Säule kann man leicht reparieren und das passiert immer mal wieder, da Plastik. Die Verfärbung bekommt man auch weg.
Ist alles eine Frage des Preises.Natürlich kann man aus der Entfernung keine Nase reinhalten, aber auch dafür gibt es Mittel um es wieder "riechen" zu können.
Bei den Bläschen an der Aufbautür sieht das schon anders aus. So wie ich es auf dem Foto erkennen kann, könnte es sich um eine folierte Tür handeln. Ist das der Fall, kann man die Folie abziehen und erneuern. Dann wären die Bläschen weg. Das kostet natürlich Zeit und Material.
Deshalb: Alles eine Frage des Preises.
Gruß
Bernd


Ein Jeder geht vorüber und nimmt es nicht in acht, :nixversteh:
dass jede viertel Stunde das Leben kürzer macht. :cry:

http://www.womotech.de

duniel3000
Junior Member
Beiträge: 5
Registriert: 24. Jan 2018, 13:30

Re: Laika H680 sind das Wasserschäden?

#6 Beitrag von duniel3000 » 22. Feb 2018, 10:44

Vielen Dank für die Antworten!

In der Nähe? Ich brauchte einmal einen neuen Router, und fand über ebay-Kleinanzeigen einen, der 100m entfernt in der gleichen Strasse wohnte! Wohnmobile gibt's nicht so viele. Ein sehr gutes hatte ich in Berlin gesehen, welches aber so einen Riesen-Alkoven hatte, und es war Automatic. Dann sah ich ein eigentlich auch sehr gut erhaltenes Laika ecovip100. Hier hemmte mich aber die fehlende Plakette, das LKW-Gewicht, und daß es grad mal 100km/h mit Mühe schaffte (nicht daß ich rasen will).
Also ein moderneres: es gibt in Dresden noch ein Laika ecovip 600 mit 70Tsd Km mehr auf dem Tacho. Selbst wenn bei diesem alles in Ordnung ist, kostet es immerhin 10 Tsd mehr.

In einem Nachbar-Forum habe ich erfahren, daß dieses selbe Wohnmobil einen erheblichen Frontschaden hinter sich hat.
Bin trotzdem noch nicht über dieses hinweg. Werde aber nicht umhin kommen, die Anreise zu investieren. Ich kann es ja mit einem Besuch in der Hohenaspe bei dem grossen Händler verbinden.

Gruss
Daniel

Benutzeravatar
bfb
Administrator
Beiträge: 2201
Registriert: 7. Dez 2007, 12:28
Wohnort: Breidenbach in Hessen
Kontaktdaten:

Re: Laika H680 sind das Wasserschäden?

#7 Beitrag von bfb » 22. Feb 2018, 12:10

:daumen
Gruß
Bernd


Ein Jeder geht vorüber und nimmt es nicht in acht, :nixversteh:
dass jede viertel Stunde das Leben kürzer macht. :cry:

http://www.womotech.de

Benutzeravatar
rainerausrhedeems
Senior Member
Beiträge: 520
Registriert: 30. Nov 2006, 16:09
Wohnort: Rhede/Ems

Re: Laika H680 sind das Wasserschäden?

#8 Beitrag von rainerausrhedeems » 25. Feb 2018, 19:29

Moin Daniel
Ich hab ja nen Ecovip100,auf Iveco Daily+das seid 12 Jahren,114000KM,ich bin rundum zufrieden mit Laika+Iveco,er ist sparsam,ohne Hänger so rund 11 Liter bei 100,wenn ich mit Anhänger fahre,bis 7200kg gehts auch mal je nach Topografie auch mal bis 16Liter.Meiner ist glaube ich mit 140 angegeben+ich glaub das auch,aber mehr als 100 ist für mich als Rentner nicht nötig!Der Wagen ist jetzt 19Jahre alt+an der ganzen Laikatechnik,die übrigends meistens aus deutscher Spitzenproduktion besteht,läufts ohne Probleme,bis heute noch nix ausgetauscht.Einzig wird jetzt das Plastik/Kunstoff doch langsam mürbe,weil die Weichmacher schlapp machen,das Waschbecken müßte ich mal in Angriff nehemen,um den Abfluß gibts schon Risse.Der Daily selbst ist ein Top Fahrgestell,einzig die Rostvorsorge ist halt italienisch.Bei 4200kg hat er eine Tonne Zuladung,ich hab ihn die letzten 10Jahre sogar als 3,5Tonner gefahren,also abgelastet!
Gruß,Rainer
Laika Ecovip 100 auf Iveco 40/12
Eriba Moving 532/Toyota Hiace

duniel3000
Junior Member
Beiträge: 5
Registriert: 24. Jan 2018, 13:30

Laika H680 trotz Mängeln gekauft!

#9 Beitrag von duniel3000 » 28. Feb 2018, 18:56

Ich habe es getan. Gestern selbst nach SH gefahren. Dann Probefahrt zur Dekra: der Fiat Ducato fährt sich gut und ist technisch und von unten einwandfrei, einen signifikanten Frontschaden hat der Gutachter ausgeschlossen. Dann nochmal eine gute Stunde zu BS Camperwerk gefahren. Dort sehr zuvorkommende Aufnahme. Begutachtung stellt fest: Wasserschaden rechte Dachseite, vermutlich durch die Solaranlage. Innen so Warzen in der Decke auf ca. 1qm. Werde ich wohl mit leben müssen.
Die Truma 6002 (?) liess sich aus noch ungeklärten Gründen nicht starten. Hierzu habe ich mich schon ausführlich belesen und mit Truma Kontakt aufgenommen, worst case, ich brauche eine neue. Mit diesen Informationen zum Anbieter und es "eingepreist".
Ich bedanke mich auch bei den Forums-Beitragenden, die mir abgeraten haben, euer Votum ist auf eine Weise in die Sache eingeflossen!

Vor der Überführung muss ich mir jetzt in Berlin jemanden für die anstehenden Arbeiten suchen. Vielleicht kann mich hier jemand an seinen Erfahrungen teilhaben lassen?

1. Zahnriemen neu, Ölwechsel, defekter Lüfterschalter, Scheibenwischerneumontage, Anhängerkupplung ab (Dekra monierte, daß hierzu die Steckdose fehlte), Klimaanlage neu befüllen, Dach abdichten, neue Aufbau-Batterie.
2. Stellplatz möglichst überdacht, tendentiell eher im Nordosten.
3. Witterungsbedingt konnte gestern die Wasserversorgung nicht getestet werden, obwohl ich das schon selbst hinkriegen dürfte. Überprüfung Funktion Alarmanlage.
4. Verschönerungsarbeiten im Bad (da kann man viel oder weniger machen: lt Laika gibt es die Duschtasse und das Waschbecken zum Nachbestellen, allerings nur in weiß).
5. Ggf die Satellitenschüssel demontieren. Macht man sowas oder ist das ein Frevel?

Wenn noch jemand Tips hat? Nur für "lass es, bitte" ist es jetzt zu spät ;-)

Benutzeravatar
rainerausrhedeems
Senior Member
Beiträge: 520
Registriert: 30. Nov 2006, 16:09
Wohnort: Rhede/Ems

Re: Laika H680 sind das Wasserschäden?

#10 Beitrag von rainerausrhedeems » 28. Feb 2018, 19:03

Na dann herzlichen Glühstrumpf+viele schöne Touren mit dem Laika,wünscht der Rainer
Laika Ecovip 100 auf Iveco 40/12
Eriba Moving 532/Toyota Hiace

Benutzeravatar
bfb
Administrator
Beiträge: 2201
Registriert: 7. Dez 2007, 12:28
Wohnort: Breidenbach in Hessen
Kontaktdaten:

Re: Laika H680 sind das Wasserschäden?

#11 Beitrag von bfb » 1. Mär 2018, 09:54

:daumen
Gruß
Bernd


Ein Jeder geht vorüber und nimmt es nicht in acht, :nixversteh:
dass jede viertel Stunde das Leben kürzer macht. :cry:

http://www.womotech.de

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste